News & Rumours (2017-3)

In der Liga-Zeitung berichten Trainer über Aufstieg und Niedergang ihres Vereins und verdienen sich so pro ZAT ab 80 Worten 0,3 Punkte TK-Bonus. Ab 120 Worten sogar 0,4!

« Vorherige12345678910111213Nächste »

Sunday, sunny sunday

ZAT 3, Qubert für Newcastle United FC am 01.10.2017, 09:17

Ein sonniger Sonntag und der 3. Spieltag steht an. Ein erstes Fazit kann man langsam ziehen. Für Newcastle sieht es bisher gut aus. Sechs Spiele, zwölf Punkte, Platz drei: ja, das ist ein gelungener Start. 

Zuletzt gab es zwei souveräne Heimsiege (gegen Chelsea und Southampton) und eine knappe Auswärts-Niederlage in Watford. 

Als nächstes warten zwei richtig schwere Auswärts-Aufgaben auf Newcastle. Zunächst in Liverpool; Bataan ist durchwachsen gestartet (3/0/3), ist aber weiter ambitioniert. Dann wartet noch die nicht weniger anspruchsvolle Aufgabe in Tottenham. Der letztjährige Vize-Meister Michael K. ist ebenfalls mäßig gestartet (3/0/3), hat aber auch noch Pläne. Dazwischen besucht Everton den heimischen St. James Park, auch nicht einfach.  

Um weiter oben mitspielen zu können, muss Newcastle die guten Leistungen bestätigen. Der Wille ist da!

140 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Vorn dabei

ZAT 3, Bonycurtis für Middlesbrough FC am 01.10.2017, 06:50

Positiv fällt die Bilanz von Bonycurtis nach dem zweiten ZAT aus. Natürlich nie 100% zufrieden, aber im Großen und Ganzen kann man nicht meckern. Rang 4 in der Tabelle und bereits zwei Auswärtssiege stehen auf der Haben-Seite.

Doch, um das nicht ganz Positive auch zu erwähnen: Einen Heimsieg hat Middlesbrough bereits liegen gelassen und am letzten ZAT hat man auch die Chance verpasst, Punkte aus Manchester mit heimzunehmen. Ein 0:1 gegen einen derart lethargischen Gegner hinnehmen zu müssen - da weint das Fußballer-Herz.

Womit wir schon beim eigentlichen Thema des Tages wären - ein unerwarteter Fauxpas von mini lässt ihn mit einem NMR dastehen, genauso wie Ijon Tichy. Für letzteren hielt sich der Schaden noch in Grenzen - es war nur ein Heimspiel, und da konnte das Team auch ohne Trainer noch ein Pünktchen ergattern, für die Mannen aus Blackburn gabs hingegen bei zwei Heimpartien keinen Silberstreif am Horizont - ein 0:2 gegen Boro und ein 0:4 gegen Watford, dazu noch ein 0:5 in Chelsea - da muss mini schon tief in die Trickkiste greifen, wenn da noch ein internationaler Platz rausschauen soll.

195 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Auswärts erfolglos

ZAT 3, Michael K. für Tottenham Hotspur FC am 01.10.2017, 01:02

Die zweite Spielwoche stand an und da hat die Mannschaft von Tottenham Hotspur auswärts schon mal was versucht aber das blieb leider in der noch frühen Saison erfolglos.Das ist aber nicht schlimm denn es hätte ja auch gut ausgehen können und so geht der Blick zu den nächsten Spielen.
Die letzten Spiele waren auswärts bei Derby County da verlor man 0:3 dann ging es ins Heimspiel gegen Norwich City da reichte es zu einen 1:0 Sieg und dann ging es wie erwähnt auswärts zum Aufsteiger nach AFC Bournemouth dort verlor man 2:4.
Die nächsten Spiele für die Spurs sind Heim beim North London Derby gegen den FC Arsenal dann geht es auswärts zum nächsten Aufsteiger nach Aston Villa und dann empfängt man Newcastle United.
Die Spiele können kommen und man wird sehen was dort zu holen sein wird.

148 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Now playing: Led Zeppelin - Communication Breakdown.

ZAT 3, Ijon Tichy für Manchester City FC am 30.09.2017, 20:40

Keine Antworten. Es gab einen einfachen schlichten dämlichen Grund und es hätte auch noch gut gehen können, wäre der kleine Sohn nicht dazwischen gekommen und hätte sich gewünscht, dass man ihm kurz hilft. 

Ist damit alles vorbei? Keine Ahnung, der Kampf wird angenommen, na, ja was bleibt denn auch übrig. Daheim gegen Chelsea, früher Derby, heute für die eine echte Reise. Auswärts geht is in die Mitte, dann in die Pampa, wo man aber echt übel eins drauf kriegen kann (Watford). Alles wenig namhafte, wobei Watford ist ein Name, korrgiere, wenig schilernde, dafür aber unbequeme und z.T. erfolgreiche Gegner. Das wird ein schweres Weg zurück, würde ich sagen. Aber wir werden kämpfen. Die Ausgangslage war schon schlechter, sehr viel schlechter sogar als im Moment.

129 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Unglaublich

ZAT 3, Sir Bataan für Liverpool FC am 30.09.2017, 19:46

Als Bataan am letzten Sonntag erschöpft, aber glücklich die Ziellinie passierte, waren die Spiele in der Premier League trotz einer Stunde Verschiebung bereits beendet. Insofern benötigte Bataan, nachdem er wieder einigermaßen bei Kräften war, natürlich umgehend Informationen zu den Resultaten. Was er dann aber zu sehen bekam, konnte er schlicht nicht glauben, da rückten die Ergebnisse seiner "Reds" doch ein wenig in den Hintergrund.
Mit Sir 007mini und Ijon Tichy haben gleich zwei der englischen Torrauschgrößen schlechthin einen NMR fabriziert. Während die Gründe bei Ijon nicht bekannt sind, zeigen sich bei Sir 007mini offenbar noch die Nachwirkungen des Torrauschtreffens und dem Genuß von zu viel Cappenberger Tröpfchen.
Irgendwie nur ärgerlich, dass die "Reds" am morgigen Sonntag ausgerechnet bei den Rovers antreten müssen. Aber als Aufbaugegner kommen wir wahrscheinlich genau zur richtigen Zeit.

136 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Haue

ZAT 3, John Taylor für Chelsea FC am 30.09.2017, 14:30

Ganz schön viel haue gab es bis jetzt auswärts für die Truppe von John Taylor. In den drei Spielen kassierte man schon 16 Treffer und netzte bis jetzt nicht ein einziges mal ein. Wahrscheinlich ist der Vorstand bis jetzt so ruhig geblieben, weil man den frisch vermählten nicht gleich auf die Strasse stellen möchte.


Dass es auch anders laufen kann, bewies unter der Woche der FC Bayern München. Da erdreistete sich Carlo Ancelotti einen Hummels, einen Robben und einen Ribery auf der Bank zu lassen und liess anstelle derer Weltmeister Thomas Müller, 75 Millionen Mann James Rodriguez (tatsächlich zahlte Real Madrid so viel Kohle für ihn) und  FIFA Konföderationspokal Sieger Niklas Süle auf den Platz. Mit so einer gewagten Aufstellung konnte man ja nur verlieren und so verlor auch der liebe Carlo seinen Job.


Solche Probleme hat John Taylor nicht. Keinen Weltmeister in den Reihen, also kann er den auch nicht auf die Bank setzten. Trotzdem müssen jetzt Punkte her, sonst kann er in der übernächsten Woche plotzlich seine Flitterwochen noch um einiges verlängern...

180 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Flussaufwärts ist die Richtung

ZAT 3, Zechine für AFC Bournemouth am 30.09.2017, 13:50

"Mit ihren Nüssen kennen sich Männer eben aus." Erkennbar gelassen drehte Zechine dieser Tage ihre Runden im Vitality Stadium des AFC Bournemouth. Nach missratenem Saisonstart war es den Cherries am vergangenen Wochenende gelungen, die ersten Punkte auf ihr Konto zu schaufeln. "Der Ausflug auf Brownsea Island", stellte die AFC-Trainerin zufrieden fest, "hat sich gelohnt". Auf der nahe gelegenen Insel hatte sie mit ihrer Mannschaft nach den hier beheimateten roten Eichhörnchen Ausschau gehalten - und diese beim Horten ihres Wintervorrats beobachtet. "Den ersten Teil davon haben auch wir jetzt", Zechine grinst, "im Beutel". Weitere sollen folgen.
Damit es klappt, kündigte die 46-Jährige auch vor dem anstehenden Heimspiel-Doppelpack wieder einen gemeinsamen Ausflug an. "Wir werden mal ein wenig am Bourne River entlang flanieren", so die Trainerin. Ihre eindeutige Anforderung an die Mannschaft lautet: "Dies natürlich flussaufwärts. Das sollte von jetzt an unsere Richtung sein."

144 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Drunter und drüber

ZAT 3, Sir Nelson Mandela für Manchester United FC am 29.09.2017, 14:38

Oh lala, da gibt es in der Premier League tatsächlich NMRs, die so in keinster Weise zu erwarten waren. Betrifft uns das? Zumindest tabellarisch vermutlich kaum. Nur Leicester wäre einen Platz hinter uns. Allerdings ist das zu diesem Stand der Saison ziemlich egal. Da schmerzt die eigene Niederlage bei der Mannschaft von Thies deutlich mehr. Vier verschenkte Auswärtstore tun schon weh.
Was noch: Bei den Bayern wird ein neuer Trainer gesucht. Topfavorit ist wohl Thomas Tuchel. Ob der zu den Bayern passt, ich weiß nicht so recht. Wird sich aber zeigen. Jedenfalls waren die Spiele unter Ancelotti in letzter Zeit ziemlich grausam anzusehen.
Gibt es sonst noch was zu schreiben? Ach ja, die deutschen Volleyballdamen spielen jetzt dann um den Einzug ins EM-Halbfinale. Bis dahin muss die Spielvorbereitung von Manchester United abgeschlossen sein.

137 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Loyalität in der Premier League

ZAT 3, Keyser Soze für Arsenal FC am 28.09.2017, 15:42

Das unglaubliche ist nun eingetreten. Blackburn and die Citizen wurden von ihren Trainern in Stich gelassen, sowie viele andere Trainer es bisher auch es schon getan hatten. Zum Beispiel gestern als Carlo Ancelotti mit seiner recht außergewöhnlichen Aufstellung das Spiel quasi schon hergeschenkt hat und am Ende nur mit leerem Blick an seiner Lippe zupfend auf der Trainerbank saß. Von Trainerentlassung brauchen wir hier in England jetzt nicht gleich sprechen. Dafür ist die Premier League zu Loyal und verzeiht Fehler. Vermutlich hat es auch damit zu tun, dass der Trainer hier gleichzeitig Manager, Vorstand, Besitzer und Fan ist. Da kann man schon mal ausschlafen oder länger in den Urlaub fahren. Naja, solange halt die FA-Regeln nicht greifen oder Klub abgestiegen ist. Aber selbst wenn der Klub absteigt, braucht der Trainer keine Angst haben. Er findet garantiert einen neuen Job. Genauso wie Carlo in China wieder ein gut bezahlten Job kriegen wird.

151 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Entsetzen auch in Derby

ZAT 3, Topse für Derby County FC am 26.09.2017, 08:09

Entsetzen herrscht auch in Derby, denn als man am Sonntag noch schnell einen Artikel verfassen wollte, war doch glatt schon ausgewertet !! Also zu spät für unseren Redakteur. Aber natürlich weit aus weniger bitter, als für mini und Ijon ! Haben sich da etwa schon zwei TOP-Favoriten aus dem Kampf um die Meisterschaft frühzeitig verabschiedet ? Es sieht fast so aus, denn ein NMR in England ist sehr schwer wieder zu amortisieren. In Derby freut man sich jedenfalls. Natürlich nur über die beiden Heimsiege. Den Schadenfreude wäre wirklich unangebracht, schliesslich hatte Topse dieses Problem in der vorletzten Saison auch schonmal. Da hatte man doch glatt den Urlaub verlängert, und so den Saisonstart verschlafen, da der Netzausbau in Deutschland noch lange nicht bis in jeden Winkel umgesetzt wurde, im Gegensatz zu "Jamaika". 


Lets go rams.

135 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
« Vorherige12345678910111213Nächste »