Manchester United FC

Vorige Teamseite Nächste Teamseite
Team-Logo

Offizielle Website:
Link

Trainer:

Sir Nelson Mandela

Aktuelle Platzierung:
Platz 6

Bild des Trainers.

Aktuelle Ligatabelle

Platz Vorher Mannschaft Sp G U N Pkt. T+ T- TV TK
6 8 Manchester United FC 34 18 2 14 56 79 51 28 9.9
Spielplan Trainer Geschichte Statistiken Ligazeitung Pokalzeitung  
« Vorherige12345678910Nächste »

Ende der Gruppenphase

Saison 2017-2, ZAT 3, Sir Nelson Mandela für Manchester United FC am 30.06.2017, 14:37

Die Gruppenphase wird kommendes Wochenende abgeschlossen und ich muss sagen, der neue Modus gefällt mir echt gut. Gerade die Tatsache mit der ungleichen Anzahl an Spielen und den verschiedenen Varianten, wer wann wieviele Heim- und Auswärtsspiele hat, macht die Sache doch erst interessant. Ich wäre durchaus erstmal dafür, das System so zu behalten. Ist auf jeden Fall deutlich spannender und taktisch interessanter als eine Gruppe, in der vor dem letzten ZAT schon alles entschieden ist. Wobei mir natürlich auch bewusst ist, dass das nicht alle so sehen werden.
Noch kurz zu unserer Gruppe: Entschieden ist da noch gar nichts, auch wenn es für uns eigentlich gaz passabel ausschaut, dass der Einzug in die nächste Runde möglich ist. Für Norwich dagegen sieht es nicht ganz ideal aus. Aber durch die verschiedenen Spielkonstallationen der verschiedenen Teams kann noch viel passieren. Darum auf jeden Fall pro neuer Modus.

147 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Leicester Doppelpack

Saison 2017-2, ZAT 2, Sir Nelson Mandela für Manchester United FC am 23.06.2017, 14:19

Undankbar sind die beiden Spiele gegen die Mannschaft von Thies auf jeden Fall. Die Jungs aus Leicester haben in der ersten Runde spielfrei gehabt und in den beiden folgenden Spielen auswärts keinen Versuch unternommen, Punkte zu holen. Somit steht Leicester schon unter Druck, punkten zu müssen, durchaus auch auswärts. Bloß gut, dass man durch zwei ganz billige Heimsiege konditionell auch noch sehr gut dasteht. Vielleicht wäre Thies also gut beraten, in Manchester keine unnötigen Reserven zu verbraten.
Ansonsten gib es über den kommenden Spieltag nichts zu sagen, da wir das dritte Spiel spielfrei haben.
In der Tabelle hat sich übrigens in der ersten Runde kaum was getan, es gab nur Heimsiege. Hatte wohl anscheinend jeder Angst, an der falschen Stelle anzugreifen.

130 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Mal schaun

Saison 2017-2, ZAT 1, Sir Nelson Mandela für Manchester United FC am 15.06.2017, 23:13

Es gibt also ab dieser saison einen leicht veränderten Modus im FA Cup. Ob mir dieser gefällt, kann ich noch nicht beurteilen, da muss man mal diese und vielleicht nächste Saison abwarten. Dass es aber nur erfolgreicher werden kann, steht für mich schon jetzt fest. Immerhin ist der letzte Sieg im FA Cup schon 8 Jahre und somit über 20 Saisons her. Verdammt lange Zeit, wenn man so drüber nachdenkt. Seitdem gab es zwar noch 8 Halbfinals und eine Finalteilnahme, aber zum Sieg hat es eben nicht mehr gereicht. Von daher kann es ja fast nur besser werden. Die Gegner in der Gruppe heißen dabei Watford, Millwall, Leicester und Norwich. Und die Trainer der Teams sind alles erfahrene Haudegen, dekoriert mit diversen Titeln, jeder mindestens einmal Meister in der besten Liga der Welt. Einfach geht also definitiv anders aber wir werden alles versuchen.

143 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Lospech

Saison 2017-1, ZAT 7, Sir Nelson Mandela für Manchester United FC am 30.03.2017, 19:33

Das Blöde an einer menschlichen Losfee ist ja, dass man sich mit Fäkalsprache und derben Beleidigungen zurückhalten sollte. Vor allem, weil die- bzw. im vorliegenden Fall derjenige auch nichts dafür kann. Ansonsten wäre der Artikel hier nämlich gleich mal zur Hälfte mit diversen Schimpftiraden gefüllt.
Da ist man im Viertelfinale perfekt vorgegangen, konnte mit idealem Setzverhalten glänzen, steht als zweitstärkste Mannschaft im Halbfinale und hat trotzdem nicht mal den Hauch einer Chance auf das Finale, weil der Gegner so übermächtig ist, dass er nicht mal taktieren braucht. Passt aber irgendwie zum letzten ZAT, wo irgendwie fast alles schiefgelaufen ist. Nun ja, zuminddest braucht man sich jetzt keine Gedanken mehr zu machen, wie man setzen soll, ob es Sinn macht, ein Tor fürs Finale aufzuheben. Das können Leeds und Chelsea tun. Auf geht's Topse, dann gewinn wenigstens auch das Finale, dass man später sagen kann, man wäre gegen den Sieger ausgeschieden.

152 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Hoppla

Saison 2017-1, ZAT 6, Sir Nelson Mandela für Manchester United FC am 24.03.2017, 15:20

Da rechnet man damit, dass nach Gruppenphase Feierabend ist, und dann sowas. Nicht nur, dass man doch das Viertelfinale erreicht hat, nein, man wurde sogar Gruppensieger. Allerdings hätte ich doch bei dem ein oder anderen ein anderes Setzverhalten erwartet. Arsenal hätt ich auf volle Attacke bei den Hammers getippt. Und Liverpool, weil Bataan es ja wissen wollte, hätte ich eher auf Heim-2 und Auwärts-6 geschätzt. Bei den Hammers dagegen hatte ich eben wegen der vermuteten, weil eigentlich nötigen Attacke des Keysers auf einen Heimsieg getippt, aber vielleicht das restliche TK bei Liverpool verballern, um dort das Torverhältnis etwas anzukratzen oder vielleicht sogar was mitzunehmen, falls Pool tatsächlich bei uns angegriffen hätte.
Aber hätte, hätte, Fahrradkette, so ist es mir natürlich wesentlich lieber. Und nun geht es gegen Hodges im Viertelfinale. Favoritenrolle offen, da noch zu viel TK im Spiel. Ausgang ebenfalls offen, da noch zu viel TK im Spiel, Ergebnis wird sich Sonntag zeigen.

156 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Tricky

Saison 2017-1, ZAT 5, Sir Nelson Mandela für Manchester United FC am 16.03.2017, 20:31

Also ganz so klar wie der Keyser seh ich die Sache in unserer Gruppe bei weitem nicht. Eher im Gegenteil, da ist noch alles möglich. Viel hängt davon ab, was Bataan mit Liverpool fabriziert. Ich hab da so eine Vermutung, werd die aber vorsichtshalber mal nicht nennen. Aber auch Arsenal ist noch so ein Faktor, der eigentlich nicht kalkulierbar ist. Eigentlich muss der Keyser was riskieren, nur in sicherer Heimsieg wird nichts bringen. Aber darauf verlassen kann man sich auch nicht. Und selbst bei West ham bin ich mir nicht sicher, was Joe ausheckt. Auf den ersten Blick einen klaren Heimsieg und auf die Tordifferenz hoffen. Aber auf den zweiten, dritten oder vierten Blick ergeben sich auch hier noch verschiedene Möglichkeiten. Wie sagt man in Bayern so schön: "Nix gwiß woas ma ned." Also zumindest bis zum Sonntag.

138 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Double Day

Saison 2017-1, ZAT 4, Sir Nelson Mandela für Manchester United FC am 09.03.2017, 20:05

Ob das Zufall ist oder doch eine höhere Macht (also die Ligaleiter) dafür verantwortlich ist, wird wohl nie geklärt werden können, aber am kommenden Wochenende gibt es in 3 von 4 Wettbewerben einen Doppel-ZAT. Im Empire Cup hat man zweimal mit Celtic aus Schottland das Vergnügen, in der Champions League trifft man zweimal auf Veria aus Griechenland und hier im FA-Cup hat man zweimal mit West Ham United um Trainerlegende Joe Davis zu tun.
In der ersten Runde hat sich noch nicht wirklich was getan, allerdings darf man wohl davon ausgehen, dass sich das nun ändern wird. Denn komplett auf den letzten ZAT verlassen, wenn man noch etwas korrieren muss, sollte man vielleicht auch nicht. Und noch haben ja alle Teams ordentliche Reserven, allen voran Liverpool. Und diese Reserven wollen doch unters Volk gebracht werden. Aber Joe, ich bin der Meinung, du solltest damit vielleicht doch besser bis zum letzten ZAT warten und nicht gerade gegen mich Vollgas geben. Das haben wir ja in der Liga schon hinter uns gebracht.

172 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Schreibmarathon Part 3

Saison 2017-1, ZAT 3, Sir Nelson Mandela für Manchester United FC am 02.03.2017, 21:51

Und weiter geht die wilde Schreiberei, nach Empire Cup und Champions League ist jetzt der FA Cup dran. Und da hat es die Losfee ja mal richtig gut mit uns gemeint. Joe Davis, Bataan und der Keyser sind mit uns in einer Gruppe, very nice. Und da braucht auch keiner jammern, immerhin ist es keine Schande, wenn man hier ausscheidet. Und bevor hier wieder einer um die Ecke kommt, von wegen rumjammern etc., ich hab nicht vor, hier auszuscheiden. Vollgas bis zum Abpfiff des letzten Spiel der Gruppenphase und dann mal weiterschaun. Los geht es mit den Spielen gegen Arsenal und bei Liverpool. Und zumindest der Keyser weiß, wie man Pokale in England gewinnt. Bataan dagegen wird versuchen, endlich seinen ersten Titel einzufahren. Es gibt, wie immer in England, leichtere Aufgaben.

131 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Endstation?

Saison 2016-3, ZAT 7, Sir Nelson Mandela für Manchester United FC am 28.11.2016, 21:47

Nachdem man sich im Viertelfinale gegen Norwich durchsetzen konnte (Gerudo wird den Klassenerhalt wohl auf anderem Wege schaffen müssen), trifft man nun im Halbfinale auf die Gunners. Die Rollen sind dabei klar verteilt, Arsenal ist Favorit, Manchester United Außenseiter. Noch eindeutiger sieht es übrigens im zweiten Halbfinale aus, da darf sich wohl Mr. Tichy auf das Finale freuen.
Aber zurück zu unserem Spiel. Denn es ist nicht nur Man United gegen Arsenal, es ist auch Nelson Mandela gegen Keyser Soze. Beide haben ihre Trainerlaufbahn im beschaulichen Österreich begonnen, beide sind damals in der ersten gemeinsamen Saison mit ihren Teams aus der zweiten Liga aufgestiegen. Doch während Mandela nach 2 weiteren Saisons mit dem Titel und einem dritten Platz in Österreich direkt nach England ging, war der Keyser in halb Europa unterwegs. Es trifft also ein beständiger Trainer auf einen Wandervogel. Wir werden uns dann mal für die Vogeljagd rüsten.

151 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Norwich also

Saison 2016-3, ZAT 6, Sir Nelson Mandela für Manchester United FC am 24.11.2016, 19:04

Nun ja, an sich war es relativ egal, gegen wen man im Viertelfinale antreten hätte dürfen, die Gegner wären alle etwa gleich stark gewesen. Und die einzige Ausnahme, Fulham, stand nicht als öglichkeit zur Verfügung. Somit geht es also gegen das Team von Gerudo, welches momentan schwer mit Abstiegskampf beschäftigt ist. Der Fokus sollte also auf der Premier League liegen. Andererseits gibt es keinen schnellleren Weg zum Klassenerhalt als einen Pokalsieg. Nun ist halt die Frage, was Gerudo riskiert. es ist das alte Dilemma. Setzt er zu viel und kommt ins Halbfinale, ist er dort möglicherweise wehrlos. Setzt er zu wenig, fliegt er im Viertelfinale raus. Nur blöd, dass es uns nicht besser geht. Einziger Unterschied ist, dass wir den Klassenerhalt schon sicher haben. Wir haben halt den ersten Pokal gewonnen.

131 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
« Vorherige12345678910Nächste »