Premier League

England. Die Mutter dieses Sports! Wer sich hier behaupten kann, der schafft es überall! Und Du kannst einer davon werden - als Trainer in England bei Torrausch! Also auf in die Anmeldung und schauen, ob in England noch ein Verein auf seinen Trainer wartet!

Und sonst so bei Torrausch.net...

Natürlich gibt es nicht nur Torrausch.net England, sondern noch weitere 19 Ligen und einige weitere Veranstaltungen:

Was für eine Spannung zum Saisonfinale / Reds vermelden Sensationsverpflichtung

Marco1985 für FA_England am 06.08.2020, 08:42

Hallo, auch heute wieder aus England zum vorletzten Zat in dieser Saison. Und was war das für eine Runde von Euch Jungs. Mehr Spannung an den letzten 4 Spieltagen geht ja kaum. Zwischen Platz 1 und 11 liegen gerade einmal 6 Punkte. Da könnte es sogar Liverpool theoretisch noch schaffen, Meister zu werden. Übrigens Liverpool. Nach dem Bataan mit seinem aktuellen Club den Reds mal an der Anfield Road gezeigt hat, wie Fußball geht, konnte der Präsident von Liverpool nicht anders und bekniete Sir Bataan nach dem Abfpfiff zur Rückkehr. Der viermalige Meistertrainer konnte da einfach nicht Nein sagen und unterschrieb den Vertrag. Somit sind ab der Saison 2020-3 der Liverpooler FC und sein Legendentrainer, Sir Bataan, wieder vereint. Des Weiteren hat auch Aufsteiger Arsenal London seinen Trainer bereits gefunden, der ab 2020-3 an der Seitenlinie der Hauptstädter stehen wird. Und nun gucken wir uns die spannende Ligaansicht an.


Abstiegszone:

Platz 20:
Es war ja bereits klar, dass der Watford FC in die 2. Liga gehen wird. Jetzt ist es auch amtlich. Immerhin konnte man in dieser Woche nochmal Liverpool und Blackburn ärgern. Die FA wünscht Watford alles Gute in der Championship.

Platz 19:
Spannender ist es da schon ab Platz 19, der mittlerweile gefühlt wöchentlich wechselt. Aktuell ist dort wieder Lupo mit dem Charlton Athletic FC. 6 Punkte Rückstand zum rettenden Ufer machen den Trainer langsam zu schaffen. Aber nicht aufgeben.

Platz 18: In dieser Woche ist also wieder der Everton FC auf dem letzten Abstiegsplatz. Wenn Trainer wrong-man mit diesen Reserven aber keinen Fehler macht, auch wenn man jetzt am Ende noch dreimal in der Fremde ran muss, sollte der Klassenerhalt aber absolut machbar sein.

Platz 17: Tja, da hat man vor einigen Wochen noch geschrieben, dass der West Bromwich Albion FC mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben dürfte, war der Punkteabstand mehr als gut. Doch das war ein Fehler. Zwar hat Trainer Laird Glencairn und sein Team noch 5 Punkte Vorsprung auf Platz 18, aber wenn man die Reserven mit Everton vergleicht, wird das am Ende eine sehr enge Kiste werden. Trainer und Verein gehen am Ende der Saison jedoch auf jeden Fall getrennte Wege.

Platz 16: Der Leicester City FC ist der letzte Club, welcher noch in die 2. Liga absteigen könnte. Olliginho war allerdings lange da unten drin und hat sich mit seinem Team stark herausgekämpft mit unter anderem zwei sehr guten Heimspielen. Gewinnt man nächste Woche ebenfalls die beiden Heimspiele, bleibt man erstklassig, da die Tordifferenz sicherlich von den drei anderen Mitkandidaten nicht mehr aufgeholt werden kann.


Unteres Mittelfeld:

Platz 15:
Nanu, was ist da denn los? Mal nicht Ipswich Town auf diesem Platz? Dort befindet sich nämlich derzeitig der Blackburn Rovers FC. Dem Aufsteiger geht wohl so allmälich die Luft aus. Ob Sir mini007 das vorgegebende Zielt mit dem einstelligen Platz am Ende erreichen kann wird wohl schwierig. Das Team sollte jedoch sehr zufrieden mit der Saison sein.

Platz 14: Autsch, das tat weh für "Startrainer" Andi von Hideta un dem Rekordmeister Fulham FC. Drei Niederlagen gab es in dieser Woche und somit ging es in der Tabelle um 7 Plätze nach unten. Das Internationale Geschäft ist weiter Ferne. Es sei den, man holt natürlich den Pokal.

Platz 13: Es ist irgendwie nicht die Saison für Topse und dem Derby County FC. Letzte Saison Double-Vize sowie in dieser Community Shield Champion, sieht es aktuell so aus, das Derby in der nächsten Saison eine Internationale Pause macht. Aber auch hier gilt: Man kann natürlich noch die Champions League noch gewinnen.

Platz 12: Für den aktuellen (noch) Meister gehts nach oben. Der Ipswich Town FC muss mit dem Abgang von Sir Batann aber erneut einen Trainer ersetzen. Obwohl der Club in den letzten drei Saisons, ganze 6 (!) Titel holte, soviel wie kein anderer Verein, sucht man wieder einen fähigen Mann an der Seitenlinie ab 2020-3.

Platz 11: Weiterhin auf diesem Platz bleibt der Liverpooler FC. Schafft sriver99 noch seine persönliche Sensation, die Reds irgendwie in den Europapokal zu bekommen? Mit den Reserven könnte es schwierig werden. Aber, da ist ja noch der Pokal...


Mittelfeld:

Platz 10:
Aufsteiger Sheffield Wednesday FC ist mit seinem Trainer Dimitry Utschkov absolut zufrieden. Der Russe schaffte den Klassenerhalt mit seinem Team sehr früh und erreichte als Tabellenerster auch das Viertelfinale im FA Cup. Bis Platz 5 sind es nur 4 Punkte. Europapokal für den Aufsteiger?

Platz 9: Keine gute Woche für Manchester City. Erst scheitert man in der Champions League, dann gab es auch in der Liga nicht viel zu holen. Erwähnenswert muss hier sicherlich das Heimspiel gegen den Tottenham Hotspur FC sein, welches mit einem 7:7 endete. Wow. Gelingt City die erneute Internationale Teilnahme?

Platz 8: Für West Ham United FC und seine Fans ist natürlich auch der Europapokal wichtig. Durch die beiden sicheren Heimsiege und den Rerserven, wird man sicherlich nächste Woche ein Wort mitsprechen. Geht da sogar die Champions League?

Platz 7: Perfekte Woche für John Taylor und Chelsea London. Der Hautpstädter wollen natürlich auch wieder in den Eurpopokal. 9 Punkte und immer noch sehr gute Reserven machen die Wahreinlichkeit sehr groß. Doch was wird es am Ende?

Platz 6: Manchester United holt in dieser Woche einen sehr sicheren Heimsieg, verliert aber in der Fremde zweimal und dadurch Platz 4. Champions League oder Europa League. Was wird es am Ende für die Trainerlegende Sir Nelson Mandela? Oder vielleicht doch nur Zuschauer vor dem Fernseher?


Top-Five:

Platz 5:
Jetzt kommen wir so langsam in die richtig heiße Gegend. Auf Platz 5 befindet sich aktuell der Champions League Sieger Huddersfield Town AFC. Doch der Zat für Trainer Wagner war nicht so wie gedacht. Das Heimspiel gegen den Tabellenführer Millwall ging mit 3:4 verloren, dafür holt man in der Fremde bei Fulham den dreier. Die Reserven sind knapp. Keine Champions League für Wagner in der nächsten Saison? Doch da war ja noch was. Genau. Man könnte ja die Champions League gewinnen, sollte es nicht über die Liga reichen. Aber selbst wenn, dann ja auch...

Platz 4: Was für eine Hammer Saison bisher für den Aufsteiger Hull City AFC. Trainer demis21 macht bis jetzt alles richtig und befindet sich mit dem Aufsteiger auf EC Kurs. Reichen die Kräfte bis zum Ende dafür?

Platz 3: Der Geheimfavorit hat zugeschlagen und kann nächste Woche die Saison perfekt machen. Mit diesen Reserven, ist Trainer Thermo der höchste Favorit bei den Buchmachern. Holt der Middlesbrough FC das Ding?

Platz 2: Die Tottenham Hotspur und Michael K. sprechen da aber auch noch ein Wort um den Titel mit. Schon lange mischt man da oben mit und will natürlich auch Meister werden. Neben dem Ligapokal ,wäre es der zweite Titel in dieser Saison und im Pokal ist man ja auch noch dabei. Die Reserven machen es möglich.

Platz 1: Und auch in dieser Woche zählen wir wieder runter. Nur noch 4 Spieltage für den Millwall FC und Trainer Sir Hodges. Kann man das Ding wirklich nach Hause bringen? Nächste Woche wissen wir es!


FA Cup

Gruppe 1:


Nichts geht mehr. Die FA Cup Spiele sind entschieden und das Viertelfinale steht. In der Gruppe 1 ist, wie angenommen, der Liverpooler FC weitergekommen. Allerdings haben sich die Reds den Gruppensieg vom Sheffield Wednesday FC noch nehmen lassen. Charlton Athletic FC und West Bromwich Albion FC beenden die Saison Punkt- und Tordifferenz gleich auf dem dritten Platz. Chalrton steht nur aufgrund des Namens vorne. Enttäuschend lief es dagegen für Derby County FC. Der Pokalfinalist der letzten Saison, holt nur 6 Punkte und geht als letztes raus.

Gruppe 2:

Diese Gruppe war bereits schon vor diesem Zat enschieden. Trotzdem vielen Dank an alle ausgeschiedenen, die nochmal gesetzt haben. Manchester City geht als erstes in das Viertelfinale. Der Tottenham Hotspur FC, hat sich tatsächlich den Gruppensieg nehmen lassen.

Gruppe 3:

In der Gruppe 3 konnte sich dagegen der Alte Fuchs, Sir Nelson Mandela, mit Manchester United noch den Gruppensieg holen. Und auch der Titelverteitiger ist weiterhin dabei. Ipswich Town wird mit sehr viel Glück zweiter am Ende, denn der Millwall FC und Hull City waren punktgleich dahinter. Leicester City wird am Ende mit 10 Punkten letzter.

Gruppe 4:

Hier war ja der Fulham FC schon sicher weiter. Am Ende holt man sich sogar den Gruppensieg. Middlesbrough FC kommt als zweiter punktgleich hinter Fulham ebenfalls in das Viertelfinale. Wird das am Ende vielleicht sogar ein Double für Thermo? Huddersfield Town AFC und Blackburn Rovers FC sind knapp auschieden. Chelsea London am Ende mit 9 Punkten letzter. Das ist zu wenig.


Europapokal

Champions League

Gruppe 1:

In der Liga nicht so gut in Form, aber dafür International. Topse schafft mit seinem Derby County FC am Ende mit 10 Punkten den Gruppensieg und spielt nun im Achtelfinale gegen den ehemaligen schottischen Meister Heart of Midlothian. Schönes Duell.

Gruppe 2:

Auch dem Titelverteitiger Huddersfield Town FC gelingt mit sehr guten 12 Punkten am Ende der Gruppensieg in der Gruppe 2. Wagner auf dem Weg zu Titel Nummer drei in Serie? Im Achtelfinale wartet aber jedoch erstmal FC Schwalbe Freiburg.

Gruppe 4:

Leider Endet die Internationale Saison für Manchester City FC aber schon in der Gruppenphase. Bitter ist auch, dass man punktgleich am dritten Platz scheiterte und somit auch nicht an der Europa League teilnehmen darf. Aber vielleicht ist ja Doc Dre wieder in der nächste Saison mit dabei. Zumindest in der Europe League.

Gruppe 5:

Weiter geht auch die Reise für Sir Bataan und seinem Noch-Club Ipswich Town FC. Durch 9 Punkte konnte man sich als zweites in der Gruppe 5 durchsetzen. In der KO-Runde wartet ebenfalls mit Rot-Weiss Regensburg ein Team aus Deutschland. Der Traum von Batann, endlich auch mal die Champions League zu gewinnnen, geht also weiter.

Gruppe 8:

Eine ungewöhnliche schlechte Saison hat Manchester United gespielt. Mit gerademal 3 Punkten geht der Club von Sir Nelson Mandela als vierter raus. Aber nächste Saison kann man es ja vielleicht wieder besser machen.

Die drei Clubs, die weitergekommen sind, haben nun erstmal eine Woche Pause, damit die Europa League aufschließen kann.


Europa League

Gruppe 2:

Ganz bitteres Ende für die Tottenham Hotspurs. Eigentlich war man sich sicher, dass man in die KO-Runde kommen kann, doch dann scheitert man noch durch die falsche Taktik aus. Naja. Mund abputzen und nächste Saison wieder versuchen. Vielleicht dann in der Champions League?

Gruppe 6:

West Ham United FC darf dagegen weiter um den Titel spielen. Als zweites kommt man mit 9 Punkten in die Finalrunde. Dort wartet nun Fenerbahçe SK. Kein einfacher Gegner.

Gruppe 10:

Und auch für Chelsea London geht die Fahrt weiter. Mit 10 Punkten holt man den Gruppensieg, die auch nötig waren, da selbst der dritte 10 Punkte am Ende hatte. Nun wartet also Dinamo Zagreb.

Liverpool zieht die Notbremse!

Marco1985 für FA_England am 30.07.2020, 08:06

Schönen guten Abend, hier wieder von England zum drittletzten Zat in dieser Saison. Nun sind also 31 Spieltage rum und heute in zwei Wochen wissen wir, wer der neue englische Meister ist, oder der Alte, man weiß ja nie, bei den Fähigkeiten von Sir Bataan. Eine Eilmeldung kam dagegen noch am Montag-Abend rein, als bekannt wurde, dass sich der Liverpooler FC von seinen Trainer sriver99 trennt. Offiziell gibt man zwar an, dass man mit dem Nochtrainer zufrieden sei, doch weiß man schon seit längerem, dass die Reds mit der jetzigen Situation absolut unzufrieden sind und waren. Es droht die zweite Saison ohne Internationale Teilnahme. Für den Erfolgsverwöhnten Club ein No-Go. Und kaum ist es raus, dass sriver99 zurück nach Schottland wechselt, da läuft es auch schon besser bei Liverpool in Liga und Pokal. Den Club bekommen kann aber nicht jeder x-beliebige Trainer. Hier wird genau geschaut, welcher Trainer die Erfahrung hat, solch einen Club zu betreuen. Aber schauen wir uns nun die Ligaübersicht wieder ein wenig genauer an.


Abstiegszone:

Platz 20:
Zu diesem Platz gibt es nicht mehr viel zu sagen. Dort befindet sich, natürlich, weiterhin der erste Absteiger Watford FC. Auch in dieser Woche gab es wieder nichts zu holen für den trainerlosen Club.

Platz 19: Auf dem vorletzten Platz befindet sich nun wieder der Everton FC. Die Luft für Trainer wrong-man und sein Team wird dünner. 6 Punkte Rückstand hat man zum rettenden Ufer nun. Wenn man dann noch beachtet, dass Everton am letzten Zat drei mal in der Fremde ran muss, könnte es echt knapp werden. Aber noch ist alles möglich, da die Reserven noch sehr gut sind.

Platz 18: Um einen Platz hingegen nach oben ging es wieder für den Charlton Athletic FC. Trainer Lupo und sein Team sind Kämpfer, das sieht man hier eindeutig. Die beiden Heimspiele konnten deutlich gewonnen werden. 4 Punkte Rückstand hat man aktuell auf den 17. Platz, der den Klassenverbleib bedeuten würde. Also, noch ganz klar möglich bei 7 verbleibenden Spielen.

Platz 17: Der Leicester City FC bleibt auch in dieser Woche auf den 17. Platz und muss auch weiter hart arbeiten um am Ende die Klasse halten zu können. Aber wenn Olliginho mit seinem Team weiterhin so ganz klare Heimsiege holt wie in dieser Woche, sollte eigentlich nichts schief gehen, die Klasse zu halten zu können.

Platz 16: Da hat man in den letzten Wochen geschrieben, dass der West Bromwich Albion FC eigentlich nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben dürfte, da sind ab sofort nur noch 5 Punkte Vorsprung, die man auf Platz 18 hat. Für Trainer Laird Glencairn und seinem Team, gab es in dieser Woche drei Niederlagen. Ob die am Ende teuer werden könnten?


Unteres Mittelfeld:

Platz 15:
Irgendwie ist der Saisonablauf für den Double-Sieger bitter. Obwohl der Ipswich Town FC in dieser Woche zwei Spiele gewinnt, und eins dazu noch in der Fremde, ist man in der Tabelle gefallen. Und das ausgerechnet wieder auf dem 15. Platz. Sir Bataan gehen so langsam die Spiele aus.

Platz 14: Geht da dem Aufsteiger Blackburn Rovers FC so langsam die Luft aus? Wir meinen, dass die Rovers eine bisher sehr gute Saison gespielt haben, aber Trainer Sir mini007 möchte am Ende auf einen einstelligen Tabellenplatz sein. Dies ist natürlich noch möglich, dann muss man aber auch mal ein Spiel mit Auswärts 4 geschossenen Toren nach Hause bringen.

Platz 13: Auch für den Chelsea FC ging es in dieser Woche wieder um zwei Plätze nach unten, da man unter anderem gegen West Ham im heimischen Stadion nur zu einem 4:4 kam. Aber auch die Hauptstädter reden noch ein Wort um den Europapokal mit.

Platz 12: Auch für den weiteren Aufsteiger Sheffield Wednesday FC geht so langsam die Saison zu Ende. Es ist nur die Frage, ob der Trainer und sein Team die Wodka-Vorräte schon in der nächsten Saison in Europa verteilt aufbrauchen möchte oder ob man noch eine Saison wartet.

Platz 11: Ist das wirklich wahr? Wie oben beschrieben, ist nun bekannt, dass sriver99 nach nur zwei Saisons aufgibt und wieder nach Schottland geht, in das Land, wo auch der Ligaleiter aktiv ist. Kaum ist die Meldung raus, holen die Reds den perfekten Zat und 9 Punkte. Und auch im Pokal sollte man, eigentlich, sicher im Viertelfinale sein. Da könnte ja doch noch was in Richtung Europa gehen.


Mittelfeld:

Platz 10:
Für den Vizemeister Derby County FC ging es nach den zwei Heimsiegen an diesem Zat leicht nach oben. Ob die Champions League mit diesen Reserven am Ende aber noch möglich ist? Einige Fans sagen bereits, dass man schauen sollte, irgendwie die Möglichkeit zu bekommen, die Europa League zu erreichen.

Platz 9: Eine bittere Woche für den West Ham United FC. Im Pokal ist man bereits jetzt schon sicher ausgeschieden und das obwohl der letzte Zat noch offen steht. Das heißt also, Trainer Joe Davis muss sich über die Liga für den Europapokal qualifizieren, oder man gewinnt natürlich die Europa League.

Platz 8: Und hier der derzeitig beste und letzte Aufsteiger. Der Hull City AFC spielt weiterhin eine sehr gute Saison und kann wirklich am Ende in Europa auftauchen, wenn man so weiter macht. Für Startrainer demis21 und seinem Team gab es zwar in dieser Woche "nur" den Heimsieg, aber mit der aktuellen Platzierung sollte man mehr als zufrieden sein.

Platz 7: Eine komische Woche für den selbsternannten Startrainer Andi von Hideta und seinem Fulham FC. Zuerst gewinnt man in der Fremde bei den Rovers mit 4:1, bekommt dann aber sofort anschließend eine 4:5 Heimklatsche gegen Liverpool. Schaut man sich die Reserven an, wird es wohl am Ende für Europa knapp werden. Was wird am Ende dazu wohl der "Startrainer" zu seinem Team mit den Stars sagen?

Platz 6: Weiter in ruhe beim Middlesbrough FC kann Thermo arbeiten. Zunächst gratulieren wir natürlich einmal zur Vizeweltmeisterschaft. Und wenn Thermo nun wieder fest bei seinem Team ist, könnte man sogar die Champions League schaffen. Toll, was der Trainer aus diesem Team gemacht hat.


Top-Five:

Platz 5: Manchester City
arbeitet weiterhin hart daran, um auch wieder in der nächsten Saison an der Champions League teilnehmen zu können, da es wohl nicht so gut für die KO-Runde in dieser Saiosn aussieht. Um das Ziel zu erreichen, hat Trainer Doc Dre sogar die Teilnahme am Empire Cup abgesagt. Für City gab es in dieser Woche 6 Punkte, darunter auch einen Sieg in der Fremde.

Platz 4:
Was für ein Sprung für Manchester United in dieser Woche. Durch den perfekten Zat und den eingefahrenen 9 Punkten, ging es in der Tabelle von Platz 9 hoch auf 4. Aber kann das Team um Sir Nelson Mandela auch noch ein Wort um den Titel mitreden? Es sind nur 3 Punkte bis auf Platz 1.

Platz 3:
Um einen Platz nach unten ging es für das Europateam Huddersfield Town AFC. Die wohl schönste Meldung in dieser Woche gab es vom Verband, als man doch die Zusage für die Teilnahme am Empire Cup bekam, da City verzichtet, an den man in dieser Saison im Finale im Elfmeterschießen gescheitert ist. Aber natürlich will man vorher die Liga anständig beenden. Vielleicht sogar mit dem Titel?

Platz 2: Wieder auf Platz 2 ist der Tottenham Hotspur FC. Das Team von Trainer Michael K., hat die 6:7 Niederlage im Topspiel letzte Woche sehr gut wegstecken können und gewinnt ohne Probleme die beiden Heimspiele. Schaut man auf die Reserven, ist wirklich ganz nach oben noch alles möglich.

Platz 1: Wir zählen weiter runter. Jetzt sind es also "nur" noch 7 Spiele, die sich der Millwall FC und sein Trainer Sir Hodges da oben halten müssen, um wieder Meister zu werden. Es wird wohl eng bis zum letzten Spieltag, wenn es um die Frage geht, wer am Ende den Pokal in den Händen halten kann.


FA Cup

Gruppe 1:

Mit 6 Punkten Vorsprung und 15 Punkten insgesamt, sollte eigentlich der Liverpooler FC für das Viertelfinale qualifiziert sein. Aber man sollte bekannterweise den Tag nicht vor dem Abend loben und im letzten verbleibenden Gruppenspiel noch was tun. Dahinter sind ganze drei Teams mit 9 Punkten, die sich um den zweiten Platz streiten. Nur für den letzjährigen Pokalfinalisten Derby County schaut es mit den 6 Punken auf der Sollseite nicht so gut aus.

Gruppe 2:

Sowas hätte man sich nicht denken können. Diese Gruppe ist bereits jetzt schon entschieden. Der Tottenham Hotspur FC und der Manchester City FC sind bereits sicher mit ihren jeweiligen 15 Punkten im Viertelfinale. West Ham United und der Everton FC können mit ihren aktuell 7 Punkten da nicht mehr rankommen und sind bereits raus. Jetzt geht es nur noch um Platz 1 am Ende und den Fair Play Gedanken aller Teams.

Gruppe 3:

Mehr Spannung gibt es da schon aktuell in Gruppe 3, die aktuell der Titelverteitiger Ipswich Town FC mit 12 Punkten anführt. Nach dem Start in die Gruppenphase, war dies nicht unbedingt so zu erwarten. Auf Platz mit 10 Punkten ist derzeitig der Manchester United FC. Doch Millwall und Hull sind gerademal mit einem Punkt dahinter. Und auch der Leicester City FC hat mit seinen 7 Punkten noch die Chance auf das Viertelfinale.

Gruppe 4:

Da hat sich das Risiko von Andi von Hideta doch gelohnt. Da der Huddersfield Town AFC und der Blackburn Rovers FC, auf Platz 3 und 4 liegend, nur noch ein Spiel übrig haben, und der Fulham FC bereits 4 Punkte Vorsprung auf diese hat, ist auch der Rekordmeister bereits sicher im Viertelfinale. Sehr gut sieht es auch für den aktuell Zweitplazierten Middlesbrough FC aus. Holen Sie noch einen Sieg, sind auch sie sicher im Viertelfinale. Chelsea London, mit 6 Punkten auf dem letzten Platz, dürfte dagegen keine Chancen mehr auf die KO-Runde haben.


Europapokal

Champions League


Gruppe 1:

Na, das sollte doch klappen mit dem Vizemeister Derby County FC und dem Achtelfinale. Nach dem man Paris Saint Germain mit 3:0 besiegen konnte, gab es zwar in der Fremde gegen den selbigen Gegner ein 0:2, jedoch sollte mit den 7 Punkten und auf Platz 1 liegend, noch ein Sieg für die KO-Runde reichen.

Gruppe 2:

Auch der Titelverteitiger Huddersfield Town FC gibt wieder mächtig Gas und kann sogar das Erstmalige schaffen, den Titel dreimal am Stück geholt zu haben. Aber bis es soweit ist, ist noch viel Arbeit vonnöten. In dieser Woche gab es gegen den Gegner FK Krasnodar den perfekten Zat, als man erst das Heimspiel mit 5:3 gewinnen konnte und anschließend auch in der Fremde mit dem 2:1 den dreier holte. Somit steht man mit 9 Punkten an der Spitze in der Gruppe 2.

Gruppe 4:

Bitter hingegen läuft es für den Manchester City FC. Durch die 0:5 Niederlage gegen FK Fyllingsdalen, die ausgerechnet vom Ligaleiter im Moment Interimsweise trainiert werden, gab es zwar im Rückspiel ein 3:0, aber in der Tabelle ist man mit 4 Punkten immer noch letzter. Jedoch ist ein Weiterkommen auf Platz 2 noch möglich oder auch eben in Europa League.

Gruppe 5:

Eine sehr ausgeglichene Gruppe, in der sich der Meister Ipswich Town FC befindet. Alle Teams haben dort 6 Punkte. Für den Meister gab es in dieser Woche ein 1:0 gegen SK Sturm Graz im eigenem Stadion, dafür aber auch eine bittere 0:5 Klatsche in der Fremde. Sieht man sich aber die Reserven an, sollte es Sir Bataan doch irgendwie gelingen mit seinem Team in das Achtelfinale zu stoßen.

Gruppe 8:

Sicher raus aus der Champions League ist hingegen der Rekordsieger Manchester United FC. 4 Niederlagen aus 4 Spielen gab es für das Team von Sir Nelson Mandela bisher. Somit ist das Achtelfinale nicht mehr möglich. Durch die Reserven kann man noch versuchen irgendwie in die Europa League zu kommen, aber auch das wird eng. In dieser Woche gab es gegen Cracovia Kraków eine 3:4 und 0:1 Niederlage. Schade.


Europa League

Gruppe 2:


Ähnliches wie in der Champions League Gruppe 5 gilt auch für die Tottenham Hotspurs. Ein jeweiliges 5:0 für die beiden Heimteams gegen SC Bastia bedeutet aktuell für Michael K. 6 Punkten in der Tabelle und Platz 2. Aber auch die anderen drei Teams haben alle 6 Punkte. Spannend bis zum Schluß dort.

Gruppe 6:

West Ham United FC hat aktuell mit dem 2. Platz 6 Punkten ebenfalls noch alle Chancen die KO-Runde zu erreichen. Gegen den FC Schaffhausen gab es ein 5:0 im eigenem Stadion und ein 0:3 in der Fremde.

Gruppe 10:

Und zu guter Letzt sieht es auch für Chelsea London sehr gut aus. Mit 7 Punkten auf Platz 1 liegend, hat man bereits 3 Punkte Vorsprung auf den dritten Platz. Gegen FC Nordsjælland gab es ein 5:0 daheim und ein 0:0 in der Fremde.

Was für ein Spitzenduell!

Marco1985 für FA_England am 23.07.2020, 08:06

Mittwoch-Abend in England und schon sind wir wieder drei Spieltage schlauer, was die Tabelle angeht. Und unter anderem traf an diesem Zat der Erste gegen den Zweiten aufeinander. Das Spiel hielt ein, was es versprach. Der Millwall FC gewinnt gegen den Ligapokalsieger Tottenham Hotspurs mit 7:6. Junge, was für ein Spiel. Bereits in der Halbzeit stand es schon 4:4. Beide Teams spielten ohne Zuschauer frei auf. Schauen wir aber nun mal auf das Internationale Geschäft, so muss man feststellen, dass diese Woche nicht so gut war für England, wie man es eigentlich gewöhnt ist zum Auftakt in den EC. Was war da los meine Herren? Aber es sind ja noch 4 Spieltage in der Gruppenphase, also somit noch alles offen. Eine News gibt es bereits schon aus der 2. Liga. Arsenal London steht bereits jetzt schon als erster Aufsteiger in die Premier League fest. Die der Hauptstädter haben in der Championship kurzen Prozess gemacht und den anderen Teams keine Chance gelassen. Willkommen zurück. Aber gucken wir uns nun die Liga wieder in ihrer Einzelheiten an.


Abstiegszone:

Platz 20:
Auch in dieser Woche hat weiterhin die rote Laterne der Watford FC, der mit nur 13 Punkten in der Tabelle da steht. Immerhin gab es in dieser Woche mit dem 3:3 gegen den Vizemeister Derby County FC ein ganz kleines Lebenszeichen. Den Abstieg wird es aber nicht mehr verhindern.

Platz 19: Erneuter Wechsel auf dem vorletzten Platz. Der Charlton Athletic FC holt nach zwei knappen 0:1 Niederlagen in der Fremde, jedoch zumindest den Heimsieg. Mit 4 Punkte Rückstand auf den rettenden 17. Platz, hat Trainer Lupo und sein Team aber noch jede Chance auf den Klassenerhalt.

Platz 18: Ein Platz nach oben in der Tabelle ging es in dieser Woche für den Everton FC. wrong-man holt mit seiner Mannschaft die zwei wichtigen Heimsiege und hat nun noch drei Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.

Platz 17: Auf dem letzten Platz, der den Klassenerhalt bedeuten würde, befindet sich derzeitg der Leicester City FC. Aber für Trainer Olliginho gibt es keine Zeit zum durchschnaufen, sind es eben nur diese drei Punkte, die man Vorsprung vor der Zweitklassigkeit hat. In den letzten 10 Spielen hat man jedoch noch 6 im eigenem Stadion.

Platz 16: Allzuviel mit dem Abstieg hat der West Bromwich Albion FC nicht mehr zu tun. Trainer Laird Glencairn hat mit seiner Elf bereits 7 Punkte Vorsprung auf Platz 17 und ganze 10 auf den ersten Abstiegsplatz. Man sollte eher nach oben blicken können. Natürlich sollte man sich nie zu sicher sein, aber der Abstieg wird wohl zwischen den Teams von Platz 17 bis 19 geregelt werden.


Unteres Mittelfeld:

Platz 15:
Nun, wenn haben wir den da schon wieder? Wenn sriver99 sich mal mit seinen Anstrengungen auf den Platz so verausgaben würde, wie er in der Zeitung gegen die Pressestelle, bzw. den Ligaleiter, so würden man beim Liverpooler FC sicherlich um die Internationalen Plätze mitmischen. Unter anderem wird die Pressestelle dafür kritisiert, dass andere Teams dafür gelobt werden, dass der Abstand zum Europapokal nicht so weit ist. Nun, nochmal für den Trainer. In Liverpool ist man eben was anderes gewöhnt, als Platz 15. Man kann froh sein, dass man, noch nicht, mit dem Abstieg zu tun hat. Steht die Zahl in srivers Namen eigentlich für die Platzierung, die man erreichen möchte? Wir sind gespannt auf die Antwort in der Zeitung. Immerhin gab es in dieser Woche wieder den Heimsieg für die Reds.

Platz 14:
Mal nicht Platz 15 für Sir Bataan und seinem Club Ipswich Town FC. In dieser Woche geht es einen Platz nach oben, dank der beiden Heimsiege. Aber auch hier muss man so langsam feststellen, dass die Fans ein wenig nervös werden. Europa League möchte man in der Saison 2020-3 schon sehen in Ipswich. Bis Platz 5 sind es immerhin schon 7 Punkte. Aber sieht man sich die Reserven an, so ist noch alles möglich.

Platz 13: Einen leichten Abswärtstrend gibt es derzeitig für den Blackburn Rovers FC. Aber dies soll keine Kritik gegenüber den Aufsteiger sein. In dieser Woche holte man sich immerhin mit dem sicheren Heimsieg wieder drei Punkte. Mit dem Abstieg sollte Sir mini007 mit seinem Team überhaupt nichts mehr zu tun haben.

Platz 12: Weiterhin auf Platz 12 liegt der Vizemeister Derby County FC. Topse überlegt derzeitig öffentlich laut, seinen auslaufenden Vertrag in Derby nicht zu verlängern. Eine echte Option hat der UEFA-Präsident aber nicht, sodass er doch in England bleiben sollte und sein Können mit einer erneuten Meisterschaft mal wieder zeigen sollte. 4 Punkte gab es in dieser Woche, darunter das bittere 3:3 in Watford.

Platz 11: Chelsea London ist durch den Heimsieg auf Platz 11 in der Tabelle. Viel zu hören gibt es von Chelsea derzeitig nicht. John Taylor und sein Team können also ruhig weiterarbeiten in Richtung Europa.


Mittelfeld:

Platz 10:
Leicht nach untern ging es in der Tabelle für den Aufsteiger Sheffield Wednesday FC. Für Dimitry Utschkov und seiner Elf gab es in dieser woche überhaupt nichts zu holen. Drei Niederlagen gab es. Am bittersten war hier sicherlich die Heimniederlage im Aufsteiger Duell gegen Hull mit 3:4. Wirkt der Wunderalkohol wohl nicht mehr, den Sir Bataan an diesem Ort vermutet?

Platz 9: Auch in dieser Woche gab es für den Manchester United FC in der Fremde nichts zu holen. Sir Nelson Mandela gewann aber immerhin mit seinem Team das Heimspiel. Auch hier muss man nicht viel schreiben. Wer den Trainer kennt, weiß, dass dieser bis zum Ende kämpfen wird, um mit seinem Team wieder Richtung Europa zu kommen.

Platz 8: Auch Joe Davis kämpft weiterhin mit dem West Ham United FC um Europa. Für das Team ist, wie für die anderen in dieser Umgebung in der Tabelle auch, am Ende der Saison wirklich alles möglich. Von Champions League bis zum Zusehen im Fernsehen. Zwei sichere Heimsiege für West Ham in dieser Woche.

Platz 7: Perfekte Woche für demis21 und dem Hull City AFC. Neun Punkte holte man und ist somit aktuell der beste Aufsteiger mit der Möglichkeit, sich direkt für Europa zu quailifizieren. Punktgleich mit Platz 5 ist man schonmal.

Platz 6: Ebenfalls punktgleich mit Platz 5 ist der Manchester City FC. Doc Dre holt mit seiner Mannschaft ebenfalls die beiden Heimsiege und hat auch was in der Fremde versucht. Gegen den Middlesbrough FC verlor man in einer Hammer Partie am Ende mit 5:7. Fußballherz, was willst du mehr?


Top-Five:

Platz 5: Andi von Hideta
gibt weiter Gas in der Liga und will auf jeden Fall auch in Richtung Europa. Doch reicht dem selbsternannten "Startrainer" die Qualifikation für die Europa League überhaupt oder kommt nur Champions League in Frage? Für den Fulham FC gab es in dieser Woche jedoch ebenfalls die beiden Heimsiege.

Platz 4: Was für ein bitterer Moment für den Ligapokalsieger Tottenham Hotspur FC. Wie oben schon beschrieben, hat man wirklich sämtliche Kraft in dieses Spitzenspiel gegen Millwall gesteckt und in der letzten Minute noch 7:6 verloren. Dass die Spieler von Michael K. danach stehend KO waren, ist natürlich zu verstehen. Immerhin konnte man das Heimspiel gewinnen und wird auch weiterhin um die Meisterschaft mitreden können.

Platz 3: Auch der Middlesbrough FC ist weiterhin da oben zu sehen. Wie eigentlich schon die ganze Saison über, macht Thermo dort eine sehr gute Arbeit. Auch hier gab es die Siege in den beiden Heimspielen.

Platz 2: Unser Champions League Sieger schleicht sich so langsam an. Huddersfield Town AFC holt ebenfalls in dieser Woche die 6 Punkte aus den Heimspielen und will auch jetzt National den Titel mal holen. Drei Punkte Rückstand hat Wagner mit seinem Team noch auf die Spitze.

Platz 1: Jetzt sind es also "nur" noch 10 Spiele, die sich Trainer Sir Hodges dort an der Spitze halten muss, um sich den erneuten Titelgewinn zu sichern. Millwall gewinnt ebenfalls die beiden Heimspiele und will nach 2019-3 wieder den Titel haben. Dies merkt man sehr deutlich. Es wäre der vierte in der Vereinsgeschichte.


FA Cup

Gruppe 1:

Der dritte Zat im FA Cup ist gespielt. Somit geht es also auch da so langsam in die heiße Phase. Auf Platz 1 nach 5 Spieltagen ist im Momet der West Bromwich Albion FC mit 9 Punkten. Doch auch der Liverpooler FC hält in dieser Gruppe noch mit selben Anzahl an Punkten erstaunlicherweise da vorne. Die restlichen drei Teams dahinter haben alle 6 Punkte. Dabei hat Pokalfinalist Derby County FC noch ein Spiel weniger absolviert.

Gruppe 2:

Sehr gute Runde für den Manchester City FC bisher. Mit 4 von 5 gewonnenen Spielen, führt man derzeitig die Gruppe mit 12 Punkten an. Der Tottenham Hotspur FC verliert leicht an Boden und ist mit 9 Punkten auf Platz 2. Bis auf dem Watford FC, können auch hier sicherlich noch alle in das Viertelfinale kommen.

Gruppe 3:

Der Titelverteitiger ist wieder da. Ipswich Town FC führt nach 5 Spieltagen die Tabelle nun mit 9 Punkten an. Manchester United FC muss den Platz an der Sonne abgeben und ist mit 7 Punkten derzeitig auf Platz 2. In dieser Gruppe kann wirklich noch jeder weiterkommen. Sehr spannend dort.

Gruppe 4:

Zwar sind es noch drei Spiele für den Spitzenreiter Fulham FC, aber wenn man sich die Reserven von Andi von Hideta so ansieht, will dieser wohl jetzt schon in den Urlaub. 7 Punkte Vorsprung hat man. Ob das am Ende von der Planung so aufgeht, wird man sehen. Der Middlesbrough FC befindet sich mit 7 Punkten auf Platz 2, allerings mit einem Spiel weniger als die anderen. Auch hier kann sicher noch jeder weiterkommen.


Europapokal

Champions League

Gruppe 1:

Für Derby County FC war es ein sehr guter Auftakt in die Gruppenphase. Durch ein hart erkämpftes 0:0 gegen den OFI Kreta, gab es ein deutliches 5:0 gegen die Norweger Aalesunds FK und somit Platz 1 in der Gruppe.

Gruppe 2:

Ein ordentlicher Auftakt war es auch für den aktuellen Titelträger
Huddersfield Town FC. Zwar verlor man erst gegen Shachtjor Donetzk deutlich mit 0:4, jedoch konnte man das Heimspiel gegen FC Differdange 03 knapp mit 1:0 gewinnen. Derzeitig ist man zwar letzter in der Gruppe, aber dort sind alle punktgleich.

Gruppe 4:

Manchester City hat viel Kraft gelassen und steht am ende nur mit einem Punkt da. Gegen NEC Nijmegen spielte man in der Fremde 4:4 und verlor anschließend das Heimspiel gegen Udinese Calcio mit 1:2. Ein Weiterkommen wird wohl schwierig, aber man soll ja nicht aufgeben und die Europa League wäre ja im Notfall auch möglich.

Gruppe 5:

Und was macht Sir Bataan so in der Champions League? Der Erfolgstrainer möchte ja unbedingt auch mal einen Europapokal in den Händen halten und tut dafür alles. Gegen den BSC Young Boys gab es auch gleich mal zum Auftakt einen 2:0 Sieg in der Fremde für den Meister Ipswich Town FC. Das ist doch eigentlich eine gute Ausgangslage, um perfekt in die Gruppenphase zu starten. Doch die Tractor Boys haben es nicht geschafft und verloren ihr Heimspiel gegen den Kilkenny FC mit 3:4.

Gruppe 8:

Ganz schlecht hat es den Rekord-Champions League Sieger Manchester United FC erwischt. Der dreifache Titelträger verlor zunächst im eigenem Stadion unglücklich gegen Roda Kerkrade mit 3:4 und anschließend dann auch noch in Schottland gegen Heart of Midlothian mit 0:1. Kann Sir Nelson Mandela da noch was rausholen? Wenn einer, dann er.


Europa League

Gruppe 2:

Für den Tottenham Hotspur FC ging es zwar zunächst mit dem 0:4 gegen den KAA Gent los, jedoch konnte man dann mit 4:0 gegen Legia Warszawa gewinnen und ist derzeitig auf Platz 2.

Gruppe 6:

West Ham United verliert gegen FC Vålerenga Oslo knapp mit 0:1, gewinnt dann aber anschließed im Heimstadion gegen den SV Ried mit 5:0. Somit aktuell Platz 1 in der Gruppe 6.

Gruppe 10:

Der Qualifikant Chelsea London verliert gegen den SV Weser Bremen ebenfalls knapp mit 0:1, gewinnt aber gegen den KVC Westerlo mit 3:0 und ist somit aktuell zweiter in der Tabelle.

In 4 Wochen steht der Meister fest - FA lässt 3.000 Zuschauer für das FA Cup Finale zu

Marco1985 für FA_England am 16.07.2020, 08:10

Hallo heute mal wieder hier aus England. Nach einer Woche urlaubsbedingter Abwesenheit, gibt es heute wieder neues aus dem Mutterland des Fußballes. Gute Nachrichten gibt es erstmal vom Internationalen Geschäft. Erneut sind alle 8 Vereine fest in die beiden Wettbewerbe eingezogen. Wieder eine starke Leistung, meine Herren. Auch in der Liga ist in vier Wochen wieder bekannt, wer Meister wird. Gute Nachrichten gibt es hingegen um den FA Cup. Zwar müssen weiterhin alle Spiele in Liga und FA Cup ohne Zuschauer stattfinden, aber der Verband hat sich entschieden, das Finale des FA Cups mit 3.000 Zuschauen stattfinden zu lassen. Die beiden Finalisten dürfen dann selbst entscheiden, wie sie die jeweils 1.500 Tickets vergeben möchten. Auch ab der Saison 2020-3 sollen dann für alle Vereine die 3.000 Regel erstmal gelten. Aber gucken wir uns nun die Einzelheiten der Liga einmal wieder genauer an.


Abstiegszone:

Platz 20:
Der Watford FC steht wohl jetzt bereits sicher als erster Absteiger fest. Mit bereits 14 Punkten Rückstand auf Platz 17, glaubt wohl niemand mehr daran, das erstens jemand das Team noch übernimmt und zweitens dieses jemand vom sicheren Abstieg retten kann. Der Champions League Sieger von 2016-3 wird sich wohl in der Zweitklassigkeit neu aufbauen müssen. Schade.

Platz 19: Für den Everton FC und wrong-man wird es auch so langsam bedrohlich. Da es in dieser Woche nur einen Punkt gab, und das auch noch in der Fremde, sind es auch schon 6 Punkte bis zum rettenden Ufer. Aber hier geht noch was.

Platz 18: Der letzte Absteiger würde aktuell der Charlton Athletic FC sein. Trainer Lupo gibt aber alles und hat mit den beiden sicheren Heimsiegen jetzt noch 4 Punkte Rückstand auf Platz 17.

Platz 17: Lange war man ganz unten dabei, aber mittlerweile hat der Leicester City FC sich ein wenig Luft beschaffen können und immerhin schon 4 Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz erspielt. In dieser Woche gab es für Olliginho und seinem Team 4 Punkte. Da war wohl im Abstiegsspiel gegen Everton (3:3) noch ein wenig mehr eingeplant.

Platz 16: Bereits einen sehr guten Vorsprung mit 11 Punkten zum ersten Abstiegsplatz hat der West Bromwich Albion FC. Zwar gab es in dieser Woche nur einen knappen 1:0 Heimsieg, aber Trainer Laird Glencairn und sein Team sollten den Klassenerhalt wohl sicher hinbekommen.


Unteres Mittelfeld:

Platz 15:
Man könnte mittlerweile meinen, dass der Ipswich Town FC diesen platz gepachtet hat. Es geht nicht so richtig nach oben für Erfolgstrainer Sir Bataan und dem Doublechampion. Natürlich wird Bataan in Ipswich auch nicht von den Fans oder den Verantwortlichen kritisiert, wissen sie doch, wass dieser in der letzten Saison für diesen Verein geleistet hat. Und auch zu den Europapokalplätzen sind es gerade nur 7 Punkte, also noch machbar. Allerdings muss der Meister so langsam in die Puschen kommen.

Platz 14: sriver99 wundert sich also, warum er seit mehreren Wochen nicht mehr kritisiert wird? Nun also, Kritik üben die Fans, nicht die Pressestelle hier. Und wenn er es so will, kann er es bekommen. Der Trainer kommt mit seinem Liverpooler FC da unten nicht raus. Die Fans werden immer wütender. Und was macht der Trainer? Der turnt lieber in Schottland bei seinem Ex-Club rum und scheitert auch da im Ligapokal bereits in der Gruppenphase kläglich. Immerhin konnte in dieser Woche das Heimspiel gewonnen werden. Wird das die zweite Saison ohne Internationale Teilnahme in Folge für die Reds?

Platz 13: Auf Platz 13 befindet sich der Aufsteiger Hull City AFC. Wie bereits in den anderen Wochen erwähnt, sind die Fans mit trainer demis21 zufrieden. Der Klassenerhalt sollte fast schon sicher sein. Aber man darf sich eben nie zu sicher sein. Zwei knappe Heimsiege gab es in dieser Woche.

Platz 12:
Auch der Doublevize Derby County FC hat in dieser Saison so seine Probleme weiter oben mitzumischen. In dieser Woche gab es für Topse und seinem Team aber die zwei Heimsiege. Aber mit Platz 12 ist man derzeitig sicher nicht zufrieden.

Platz 11: Der zweite Aufsteiger Blackburn Rovers FC spielt mit seiner Trainerlegende Sir 007mini weiterhin eine sehr gute Saison. Zwar ging es in dieser Woche, da man "nur" das Heimspiel gewinnen konnte, von Platz 6 runter, aber man kann sicherlich am Ende mit einem einstelligen Platz die Saison beenden. Oder geht da sogar war Richtung Europa?


Mittelfeld:

Platz 10:
Um 5 Plätze abwärts ging es auch in dieser Woche für den West Ham United FC. Da es aber in dieser Woche nur ein Heimspiel gab, welches gewonnen wurde, muss man sich dafür nicht schämen. Joe Davis wird am Ende sicherlich wieder ein Wort um die Europaplatzplätze mitsprechen.

Platz 9: Weiter kostant konnte in dieser Woche der Chelsea FC in der Tabelle bleiben. Auch wenn man im zweiten Heimspiel gegen den Watford FC (2:2) sicherlich die zwei Punkte mehr eingerechnet hatte.

Platz 8: Leicht nach oben ging in dieser Woche für den Manchester City FC. Da auch hier die beiden Heimspiele gewonnen wurden, ist Trainer Doc Dre absolut im Soll und punktgleich mit dem Stadtkonkurenten United, die den ersten Internationalen Platz derzeitig belegen.

Platz 7: Was für ein Sprung in dieser Woche für den dritten Aufsteiger Sheffield Wednesday FC. Durch den perfekten Zat in dieser Woche, also neun von neun möglichen Punkte, ist der Club mit seinem sympatischen Trainer Dimitry Utschkov derzeitig auf Platz 7. Es gibt schon Gerüchte, dass Dimitry unbedingt seinem Team die Vorgabe gegeben hat, Europa zu erreichen, da er umsonst nach Russland reisen möchte.

Platz 6: Rekordmeister Fulham FC hat sich in letzter Zeit ganz schön gemacht. Der selbsternannte "Startrainer", ja wir nennen es immer noch so, Andi von Hideta, ist wohl langsam in England angekommen, auch wenn es in dieser Woche nur den Heimsieg gab. Jedoch kann man auch nicht immer was in der Fremde holen.


Top Five:

Platz 5:
Kommen wir nun zu den ersten fünf. Und dort befindet sich der Legendenclub Manchester United. 6 Punkte Rückstand hat man zur Spitze. Kann Sir Nelson Mandela da noch ein Wort um den Titel mitreden? In dieser Woche gab es zwei sichere Heimsiege.

Platz 4:
Und auch der Middlesbrough FC ist in dieser Woche wieder unter den Top Five angekommen. Thermo spullt weiterhin sein sehr erfolgreiches Programm ab. Auch hier gab es in dieser Woche die zwei sicheren Heimsiege. 5 Punkte Rückstand sind es bis zu Spitze. Der wird doch nicht?

Platz 3: Unser Dauer-International-Champion ist auch weiterhin mit dabei, wenn es um die Frage geht, auch mal den ersten nationalen Titel zu holen. Der Huddersfield Town AFC mit Erolgstrainer Wagner, holt zwar "nur" den Heimsieg in dieser Woche, aber zum Platz an der Sonne sind es gerade einmal 3 Punkte.

Platz 2: Es könnte die Saison für den Tottenham Hotspur FC werden. Den Ligapokal hat man bereits geholt, in der Community Shield ist man im Finale knapp gescheitert, im FA Cup perfekt gestartet und auch in der Liga ist man im Moment perfekt unterwegs. Sieht man sich die Reserven an, kann es wirklich die beste Saison für Trainer Michael K. und seinem Team werden. Zwei gute Heimsiege in dieser Woche.

Platz 1: Aber der Millwall FC hat da was dagegen und bleibt auch in dieser Woche weiterhin an der Spitze. Doch kann sich Sir Hodges da oben noch für 13 Spieltage festschnallen?


FA Cup

Gruppe 1:

Ja, ihr sieht richtig. Auch wenn man es nicht ganz glauben mag, ist der Liverpooler FC derzeitig auf Platz 1 in dieser Gruppe. Pokalfinalist Derby County FC, wäre aktuell das zweite Team, welches in die Ko-Phase käme. Doch der Charlton Athletic FC wartet punktgleich direkt dahinter und auch die anderen beiden Teams haben sicher noch die Chance auf das Viertelfinale.

Gruppe 2:

Wie oben im Ligatext schon geschrieben, könnte es die Saison für den Tottenham Hotspur FC werden, die aus drei Spielen bisher drei Siege holten. Manchester City wäre im Moment das andere Team, welches in das Viertelfinale käme.

Gruppe 3:

Hier ist derzeitig der vierfache FA Cup Champion Manchester United FC an der Spitze. Bei Manchester United wartet man sehnsüchtig mal wieder auf einen Titel. Kann Sir Nelson Mandela vielleicht mit einem Pokalerfolg die Sehnsucht befriedigen? Aufsteiger Hull City FC wäre mit demis21 im Moment das zweite Team in der Ko-Phase.

Gruppe 4:

Auch der Fulham FC ist perfekt in die Pokalsaison gestartet. 3 Siege aus 3 Spielen bedeuten jetzt schon einen sehr großen Schritt in Richtung Viertelfinale. Die Aufsteiger vom Blackburn Rovers FC würden ebenfalls derzeitig dort sein.


Europapokal

Hier sind alle 8 Teams in die Gruppenphase der Champions League und Europa League eingezgen. Bereits das zweite Mal in Folge, sind wir mit 5 Teams in der Champions League vertreten.

Der Herbstmeister ist gefunden

Marco1985 für FA_England am 02.07.2020, 08:11

Und mal wieder ein wunderschönes Hallo hier aus England, von der Besten Liga der Torrausch-Welt. Und Freunde, wie die Zeit doch vergeht. Auch wenn es man noch nicht merkt, werden die Tage schon wieder kürzer und hier in England ist die Hinrunde der Saison 2020-2 auch schon wieder vorbei. Neben der Community Shield und dem Ligapokal, sind auch schon 2 der insgesamt 4 Wettbewerbe entschieden. Nächste Woche startet dann auch noch pünktlich zum Rückrundenauftakt der FA Cup. Aber gucken wir uns heute mal wieder die Lage in der Liga etwas genauer an.


Abstiegszone:

Ganz unten in der Tabelle sieht es weiterhin so aus, wie bisher die Meiste Zeit. Das trainerlose Team vom Watford FC, ist weiterhin im Keller. Mit geraden 8 Punkten und 12 Punkten Rückstand auf das rettende Ufer, kann man fast jetzt schon sicher sein, dass Watford wohl in die Zweitklassigkeit geht.

Auf dem vorletzten Platz 19 ist der Charlton Athletic FC. Trainer Lupo kommt hier in England noch nicht so richtig zurecht, wie auch die Vergangenheit zeigte. Jedoch ist 1 Punkt aus 4 Spielen auch echt ein wenig mau. Aber, und jetzt kommt die gute Nachricht, Lupo hat ja noch 19 Spiele Zeit, um den Klassenerhalt zu schaffen.

Auf Platz 18, aber jedoch mit leichter Tendenz nachen oben, ist der Everton FC. Trainer wrong-man hat bis jetzt eine sehr schwierige Saison mit seinem Team und ist weiterhin voll im Abstiegskampf. Von den drei Heimspielen in dieser Woche, gab es auch nur 5 Punkte. Das ist eigentlich zu wenig, wenn man da unten drin steckt.

Trainer Olliginho und sein Team Leicester City FC, haben es immerhin zum Ende der Hinrunde geschafft, die Abstiegsplätze nun zu verlassen, auch wenn das Setzverhalten in dieser Woche sehr merkwürdig scheint. Platz 17.

Der Aufsteiger Hull City AFC ist weiterhin auf einen guten 16. Platz. Trainer demis21 macht dort gute Arbeit. In dieser Woche gab es zwei sichere Heimsiege. Wenn der alte Ligachef so weiter macht, sollte der Klassenerhalt kein Problem werden.

Unteres Mittelfeld:

Platz 15 nach der Hinrunde für den Double-Champion Ipswich Town FC. Ehrlich gesagt, muss man da tatsächlich zweimal hinschauen. Die Fans jedoch sind vor Ort noch sehr ruhig. Auffällig sind aber auf jeden Fall in dieser Saison die Spiele in der Heimat. Das kannte man bisher von Sir Bataans Team so nicht.

West Bromwich Albion FC
, derzeit auf Patz 14 in der Tabelle, dümpelt irgendwie so weiter von sich hin. Laird Glencairn holt in dieser Woche nur 3 Punkte aus 4 Spielen.

Auch nur auf Platz 13 beendet der amtierende Double-Vize, Derby County FC, die Hinrunde. Topse holt mit seinem Team nur einen Punkt. Das ist zu wenig für die Ansprüche des Vereins.

Ganz leicht nach oben in der Tabelle, und zwar auf Platz 12, ging es für den West Ham United FC. Diesmal hat man auch in der Fremde was versucht, was nur einen Punkt einbrachte. Aber immerhin gewann man die beiden Heimspiele.

Platz 11. Liverpool. sriver99. Drei Wörter, drei Fakten. Man muss ja zugeben, es ist etwas besser geworden. Wenn man jedoch die Saison auf diesen Platz abschließen würde, wäre das noch eine Verschlechterung zum letzten Jahr und somit könnte es richtig ungemütlich werden für den Trainer. Zwei knappe Heimsiege gab es für Liverpool in dieser Woche.

Mittelfeld:

Der zweite Aufsteiger, Sheffield Wednesday FC, ist auf Platz 10 in der Tabelle. Dimitry Utschkov sollte damit wohl sehr, sehr zufrieden sein. Unter anderem gab es in dieser Woche auch einen 4:3 Sieg in der Fremde beim Tottenham Hotspur FC.

Kommen wir nun zur Einstelligkeit. Dort befindet sich der dritte und letzte Aufsteiger. Der Blackburn Rovers FC, mit seiner Trainerlegende Sir mini 007, spielt bis jetzt eine wunderbare Saison. Zum Abschluss der Hinrunde gab es die zwei Heimsiege. Vielleicht geht ja auch was Richtung Internationales Geschäft. Wenn das einer am Ende schaffen kann, dann der aktuelle Trainer.

Manchester City FC befindet sich nach Beendigung der Hinrunde auf Platz 8. Besonders der 6:1 Auswärtssieg vom Team um Trainer Doc Dre bei Millwall hat in dieser Woche aufzeigen lassen.

Auf Platz 7 beendet der Rekordmeister Fulham FC die Hinrunde. Trainer Andi von Hideta scheint sehr gut in England angekommen zu sein und zeigt, dass er am Ende ein Wort um die Internationalen Ränge mitreden kann. 9 gute Punkte gab es aus 4 Spielen.

Auch Manchester United spricht natürlich wieder ein Wort mit, wenn es um das Internationale Geschäft geht. Aber wann kann man mal wieder ein Wort um den Titel mitreden? Sir Nelson Mandela und sein Team holen ebenfalls in dieser Woche gute 9 Punke und somit Platz 6.

Top Five:

Thermo
macht weiterhin sehr gute Arbeit in Middlesbrough beim FC. Letzte Saison den Club vor dem Abstieg gerettet, redet er in dieser schon ein Wort mit, wenn es um das Internationale Geschäft geht. Kann es am Ende sogar die Champions League werden? Auch in dieser Woche, wurden die zwei Heimspiele sicher heruntergespullt.

Auf Platz 4 nach der Hinrunde ist der Hauptstadtclub vom Chelsea FC. Auch hier wurden durch zwei sichere Heimsiege der Platz nach Hinrunde unter den besten 5 gesichert.

Auf Platz 3 der Internationale Dauerchampion Huddersfield Town AFC. Wagner will in dieser Saison auch endlich den Leuten zeigen, dass er es auch National kann. 9 Punkte gab es in dieser Woche.

Anders als in der letzten Woche, ist diesmal auf Platz 2 der neue und alte Ligapokalsieger Tottenham Hotspur FC. Vielleicht hat man den League Cup Erfolg ein wenig zuviel gefeiert, gab es in dieser Runde nur 3 Punkte. Aber trotzdem ein sehr guter Platz für Michael K. und sein Team.

Und wer ist der Herbstmeister? Nach einer Saison Pause, ist er nun wieder da mit seinem Team. Sir Hodges holt sich mit seinem Team Millwall FC die Hinrunde und will wieder ein Wort um den Titel mitreden. Auch wenn es wohl mit der 1:6 Heimniederlage gegen City einen Nackenschlag gab.


FA Cup:

Die Gruppen sind ausgelost. Nächste Woche geht es auch dort los!

Der League Cup Champion ist gefunden!

Marco1985 für FA_England am 24.06.2020, 19:46

Hallo hier aus dem Studio live vom Wembley-Stadion in London, zum heutigen League Cup Finale. Auch leider heute wieder ohne Zuschauer im Stadion und somit bereits das dritte Finale in Folge ohne Publkum. Aktuell überlegt die FA jedoch, wenigstens ein paar Zuschauer zum nächsten FA Cup Finale wieder ins Stadion zu lassen.

Jedenfalls treffen heute im Finale der Titelverteitiger, Tottenham Hotspur FC, gegen den Millwall FC aufeinander. Platz 1 gegen 2 in der derzeitigen Liga also. Mehr geht nicht! Und wie in jeder Saison, muss die Liga heute in der Berichterstattung aussetzen, da wir uns ausgiebig um das heutige Finale kümmern. Doch bevor wir nach unten gehen, beschäftigen wir uns noch kurz mit dem Finale des Empire Cups. Dort trafen der Dauerchampion Huddersfield Town AFC auf die Iren von den Shamrock Rovers aufeinander.

Der Sender zeigt nun eine kleine Zusammenfassung des Spiels und schaltet danach wieder zu dem Reporter und den Experten zurück. Die beiden tauschen sich nochmal kurz über das Spiel aus, welches mit einem 1:1 ins Elfmeterschießen ging und danach von den Iren 3:0 gewonnen wurde, und beglückwünschen Wagner zu erneuten starken Leistung. Doch nun geben wir nach unten zum Finale.

Die Spieler beider Mannschaften stellen sich nebeneinander auf. In der Mitte des Platzes steht der Pokal. Sir Hodges vom Millwall kann heute übrigens seinen fünten Ligapokal-Titel holen. Michael K. auch schon seinen dritten. Die Nationalhymne wird angestimmt. Die Platzwahl gewinn Millwall.

1. Halbzeit

Die Spieler stehen auf dem Platz. Der Schiedsrichter pfeift um Punkt 20 Uhr an. Auf gehts.

Wir sind hier in der ersten Minute. Tottenham kommt hier überhaupt noch nicht ins Spiel. Millwall mit einem Traumpass Schuss aus 21 Meter und der sitzt gleich! TOOOR! 1:0 für den Millwall FC nach 59 Sekunden. Da kann Sir Hodges nur frech grinzen.

Es geht weiter. Wir springen in die 10. Minute. Millwall ist hier klar besser, hatte bereits eine weitere Chance und müsste hier schon 2:0 führen. Erneut Eckball, Kopfball und knapp über die Kiste.

Nun sind wir bereits in der 25. Minute. Tottenham immerhin jetzt schonmal mit einem Abschluss, aber der war nicht gut.

Abstoss Millwall. Weeeeeit, weeeeeeit der kommt direkt auf den Stürmer der ist alleine unterwegs zum Torwart, der haut den Stürmer einfach um, der Schiri pfeift und schickt mit den Torwart mit Rot runter. Der ärgert sich natürlich, aber die Karte ist klar und es gibt Elfmeter. Erhöht Millwall auf 2:0? Der Stürmer legt den Ball auf den Punkt. Kurzer Anlauf und drin das Ding. 2:0 für Millwall! Der Schiri pfeift direkt danach zur Halbzeit.

2. Halbzeit

Die Pause ist nun vorbei. Tottenham hat nun Anstoß. Michael K. hat dreimal gewechselt. Und es hat sich gelohnt. Tottenham kommt nun ganz anders ins Spiel.

50. Minute hier. Aber auch Millwall spielt hier weiter mit. Schönes Spiel jetzt hier. Wir springen in die 60. Tottenham mit einem langsamen Angriff. Da wird einfach mal reingeflankt, Kopfball TOOR! Anschluss! 2:1.

Tottenham
ist hier aber auf keinen Fall verdient rangekommen. Millwall ist klar die bessere Mannchaft, müsste hier schon 4 Buden gemacht haben. Wir springen in die 85. Minute. Tottenham schmeisst alles nach vorne. Doch der Ausgleich will nicht gelingen.

87. Minute. Der dritte Angriff innerhalb von 2 Minuten. Zwei schöne Doppelpässe, da kommt Millwall nicht hinterher, der Ball wird nochmal zum Stürmer gepasst, der schiebt aus 5 Meter ein! TOOOR! 2:2 und das in Unterzahl!

Bis zur 90. Minute passiert dann nichts mehr. Wir gehen in die Verlängerung. Und auch in dieser wird nun nochmal wunderschöner Fußball, aber es will beiden kein dritter Treffer gelingen. Wir gehen also in ein Elfmeterschießen.

Elfmeterschießen

Millwall muss anfangen. Der Spieler legt den Ball auf den Punkt. Anpfiff. Sicher oben links drin. 1:0 Millwall.

Tottenham nun. Der Spieler hat den Ball und legt ihn hin. Anpfiff. Auch der ist sicher im Kasten! Oben rechts schlägt es ein. 1:1.

Zweite Runde. Wieder Millwall. Der Ball liegt bereits auf den Punkt. Der Torwart von Tottenham wackelt mit den Armen. Anpfiff. Unten rechts, der Torwart ist da, gehalten! Weiterhin 1:1 hier.

Der Torwart von Millwall gibt den Tottenhamspieler den Ball. Der legt die den Ball auf den Punkt. Anpfiff. Tor! Unten links. 2:1 Tottenham.

Dritte Runde. Wieder Millwall. Der Spieler möchte es schnell machen. Anpfiff. Unten links, WIEDER GEHALTEN! 2:1 Tottenham weiterhin.

Nun wieder die Spurs. Der Spieler ist bereit. Anpfiff. Wieder unten links. Wieder Tor! 3:1 für den Titelverteitiger.

Vierte Runde. Millwall stark unter Druck. Der Spieler hat die Murmel schon hingelegt. Anpfiff. Anlauf. Der passt! Oben rechts. 3:2 für Tottenham.

Wenn Tottenham jetzt trifft, sind sie der neue und alte Ligapokalsieger. Der Stürmer hat den Ball schon selbstsicher hingelegt. Anpfiff. Langsamer, aber sicherer Anlauf, das Ding ist DRIN! SICHER OBEN RECHTS. Die Spieler klatschen sich ab und freuen sich über den erneuten League Cup Sieg!

Die Bühne wird aufgebaut. Millwall holt sich seine Silbermedaille ab. Einige Spieler sind natürlich enttäuscht. Nun Tottenham. Der FA Chef Marco1985, für den es das zweite Finale innerhalb von drei Tage nach dem Empire Cup ist, wartet auf Michael K.. Und da ist er. Beide klatschen sich ab und unterhalten sich eine Weile. Marco1985 beglückwünscht nun Michael K. nochmal und wartet dann auf den Kapitän. Es erfolgt die Pokalübergabe. Alle sind einfach nur glücklich.

Der Ligapokalsieger in der Saison 2020-2 ist der Tottenham Hotspurs FC mit Trainer Michael K. Herzlichen Glückwunsch!

Es läuft für England!

Marco1985 für FA_England am 18.06.2020, 08:29

Guten Morgen, guten Tag oder guten Abend, je nachdem wann ihr den Text liest, wünsche ich Euch. Und heute muss ich mal mit einer Entschuldigung beginnen. Und zwar bei unserem Nationaltrainer Joe Davis, der unsere Nationalmannschaft wunderbar zur WM gebracht hat und dort mit zwei Auftaktsiegen hervorragende Arbeit bisher leistet. Sorry Joe, aber bei Liga, Ligapokal und Europapokal, kann man leider auch mal was übersehen. Mach bitte weiter so!

Gute Nachrichten gibt es auch vom Empire Cup. Dort hat es mit dem Huddersfield Town AFC, man könnte ja fast schon fragen, wie soll es anders sein, erneut ein Team aus England in das Finale geschafft. Wagner könnte somit seinen vierten (!) Internationalen Titel in Folge holen. Gespielt wird am Sonntag in Ipswich gegen die Iren der Shamrock Rovers.

Und auch im Ligapokal sind wir bereits wieder im Finale angekommen. Nächste Woche spielen wir dort also in London wieder den Champion aus.

Aber nun sehen wir uns den Ligaalltag einmal an.

Abstiegszone:

Auf dem letzten Platz befindet sich seit dieser Woche das trainerlose Team vom Watford FC. Drei Niederlagen, mit jeweils 4 Gegentoren, bringt den ehemaligen Champions League Sieger in diese, ernste, Situation. Kennt den niemand einen Trainer, der derzeitig einen Job an der Seitenlinie sucht?

Vom letzten Platz wegspielen konnten sich immerhin schonmal der Charlton Athletic FC, mit Neutrainer Lupo. 6 Punkte gab es zum Auftakt, darunter ein wichtigen 4:2 Auswärtssieg beim Kellerduell gegen Watford.

Auch der Leicester City FC spielt sich so langsam aus der Krise. Zwar gab es in dieser Woche wieder zwei böse Auswärtsniederlagen, aber immerhin konnte man das Heimspiel deutlich gewinnen. Mit aktuell Platz 18 ist Trainer Olliginho wohl nicht ganz zufrieden, aber die sechs Niederlagen am Stück zum Auftakt, müssen auch erstmal wieder ausgeglichen werden.

Der Everton FC befindet sich mit seinem Trainer wrong-man auf Platz 17. Bitter war in dieser Woche sicherlich die Auftaktniederlage gegen die Tottenham Hotspurs. Allgemein hat man bis jetzt schon einige Punkte zu Hause liegen lassen.

Auch für den Aufsteiger Hull City AFC wird es wohl langsam ernst. Nach dem man in dieser Woche wieder ein Heimspiel verloren hat, ist Trainer demis21 und sein Team wohl jetzt unten mit dabei. Aber immerhin hat man ja noch 6 Punkte Vorsprung auf Platz 18.

Unteres Mittelfeld:

Na guck mal an, wen haben wir den da? In der Zeitung vom Skandal sprechen und den Ligaleiter beschuldigen, dabei gibt es aktuell Gerüchte, dass sriver99 mit den echten Skandalen in Schottland was zu tun haben könnte, ansonsten fragen sich bereits einige Fans der "Reds", wie er den dort Titel gewinnen konnte, und dabei wohl von der eigenen Leistung ablenken wollen. Aktuell steht der Liverpooler FC jedenfalls in der Liga auf Platz 15. Abstiegskampf statt den erwarteten Meisterkampf? Nur sriver99 kann es seinen "Fans" beantworten, wie er die derzeitige Situation nennen möchte.

Rekordmeister Fulham FC steigt in dieser Woche leicht um einen Platz auf die 14. Erstmal vielen Dank an Trainer Andi von Hideta für die Erklärung und seine Auffasung, was ein "Startrainer" ist. Jedenfalls holte man in dieser Woche zwei sichere 4:0 Heimsiege.

Um 5 Plätze ging es in dieser Woche Runter für den Aufsteiger Sheffield Wednesday FC. Dabei gibt es für den sympatischen Russen-Trainer Dimitry Utschkov aber keine Gründe zu Besorgnis. Es waren zwei Auswärtsniederlagen dabei. Platz 13 derzeitig.

Auch die Trainerlegende Sir Nelson Mandela kam irgendwie schwer in diese Saison. Manchester United verliert seine beiden Spiele in der Fremde und gewinnt mit Mühe und Not sein Heimspiel. Mit Platz 12 ist man in Manchester derzeitig nicht so richtig zufrieden.

Für den West Ham United FC geht es in dieser Woche um drei Plätze auf die 11 hoch. Die Doppeltbelastung für Joe Davis dürfte im Moment sehr anstrengend sein. Die beiden Heimspiele hat sein Club jedoch in dieser Woche deutlich mit jeweils 5:0 gewinnen können.

Mittelfeld:

Weiter in der Tabelle geht es auf Platz 10 mit den West Bromwich Albion FC. Laird Glencairn und sein Team dümpeln in der Liga ja immer so ein wenig herum, sodass man den Club irgendwie manchmal übersieht. In dieser Woche gab es jedenfalls einen großen Achtungserfolg, als man unter anderem den Champions League Sieger Huddersfield in der Fremde mit 4:1 besiegen konnte. Geht da vielleicht in dieser Saison was mit in Richtung Europapokal?

Der Meister Ipswich Town FC kommt wohl so langsam in Fahrt. Durch weitere 6 Punkte in dieser Woche, kommt das Team mit Trainer Sir Batann, wohl so langsam in Fahrt und will sicherlich wieder oben mit eingreifen. Platz 9 derzeitig.

Eine, bis jetzt, sehr gute Saison spielt weiterhin der Aufsteiger Blackburn Rovers FC. Sir 007 mini hat weiterhin alles im Griff und kann mit seinem Team immerhin das Heimspiel wieder deutlich gewinnen. Mit Platz 8 ist man in Blackburn wohl sicherlich sehr zufrieden. Und wer weiß, was für den Aufsteiger noch geht. Platz 8.

National hat der Huddersfield Town AFC so seine Probleme. Zwar kann man sich in dieser Woche wieder einen Internationalen Titel sichern, aber so richtig um den Meisterkampf kann sich Trainer Wagner mit seinem Team nicht einmischen. Immerhin konnte man gerade noch mit einem 5:4 Heimsieg gegen Liverpool drei Punkte in dieser Woche sichern. Platz 7.

Nach dem Manchester City FC brutal abgestürzt ist, konnte dies Trainer Doc Dre in dieser Woche wieder reparieren und holt mit seinem Club die zwei Heimsiege und somit den derzeitigen 6. Platz.

Top Five:

Weiter geht es mit den ersten fünf in der Tabelle. Und auf Platz 5 befindet sich Chelsea. Nach dem man in letzter Woche Tabellenführer Luft richen durfte, ging es in dieser wieder um 4 Plätze runter für John Taylor und sein Team. Hat das etwa was mit der Doppelbelastung EC zu tun? Den Heimsieg konnte man sich aber sichern aus den drei Spielen.

Leicht hoch in der Tabelle geht es für Topse mit seinem Derby County FC. Platz 4 ist derzeitig die Position für den Champions League Teilnehmer. Unter anderem gab es in dieser Woche einen Auswärtssieg gegen den Aufsteiger Hull City AFC.

Der Middlesbrough FC kann sich weiterhin da oben festigen. Thermo und sein Team sollten nach 12 Spielen sehr mit der Leistung zufrieden sein. 6 Punkte machen den Sprung unter den ersten drei in dieser Woche möglich.

Auf Platz 2 ist weiterhin der Millwall FC. Die Saison für Sir Hodges und sein Team läuft bis jetzt sehr gut. Neben der Finalteilnahme im Ligapokal, ist man auch in der Liga durch die zwei Heimsiege weiterhin sehr gut dabei. Kann man nach einer Saison Pause, wieder ein Wort um den Titel mitreden?

Und wer darf in dieser Woche ganz oben in der Tabelle sein? Richtig, es ist der zweite Finalteilnehmer des Ligapokales. Der Tottenham Hotspur FC spielt sich nach einem perfekten Zat und 9 Punkten an die Spitze der Liga. Es kann eine sehr gute Saison für Michael K. werden.

League Cup:

Die beiden Halbfinal-Partien sind gespielt und wir werden am nächsten Mittwoch bereits den zweiten Titel in dieser Saison in England vergeben.

Halbfinale 1

Millwall FC - Sheffield Wednesday FC

Alle haben Millwall ja bereits schon sicher als Sieger dieses Wettbewerbs gesehen, jedoch war das wohl zu früh gemeint. Aufsteiger Sheffield Wednesday FC mit bisher einer sehr guten Pokalsaison, konnte sich als Qualifikant bis in das Halbfinale spielen und geht sogar noch mehr? Jedenfalls zeigt dies deutlich das Hinspiel. Der Aufsteiger konnte in der Fremde 3:1 gewinnen. Jetzt muss man also nur noch das Heimspiel irgendwie durchbringen. Doch Millwall zeigte nochmal alles und kann tatsächlich auch auf ein 3:1 kommen. Im Elfmeterschießen hatte dann Millwall schließlich auch die besseren Nerven und konnte somit als erstes Team in das Finale einziehen.

Halbfinale 2

Tottenham Hotspur FC - Liverpool FC

Die Tottenham Hotspurs als Titelverteitiger auf einmal wieder heiß im Rennen. Kann man erneut in das Finale kommen oder kann sriver99 endlich mit seinem Club mal was reißen? Im Hinspiel sah es jedenfalls nicht so aus und die Reds kommen mit 4:1 unter die Räder. Da muss schon an der Anfield Road nun ein Wunder geschehen. Und obwohl Liverpool lange 2:0 in Führung war, kam das dritte Tor nicht mehr, welches für das Finale gerreicht hätte. Somit könnte Michael K. den Titel am nächsten Mittwoch also verteitigen.

Nächste Woche im Finale spielen also der Millwall FC gegen den Tottenham Hotspur FC um den Titel.

25% sind gespielt

Marco1985 für FA_England am 13.06.2020, 19:57

Neuer Text aus England, diesmal nicht am Donnerstag, sondern erst am Samstag. Der Grund war einfach. Die Lizenzen der beiden Interimstrainer vom Watford FC und Charlton Athletic FC waren nicht aussreichend, sodass der Verband aus Kulanz die Spiele um zwei Tage verlegt hat. Mittlerweile hat Charlton wieder einen Trainer eingestellt. Lupo ist wieder in England angekommen. Wir hoffen diesmal für eine längere Zeit. Im Empire Cup war der letzte Sonntag, ein bitterer. Ganze drei Vereine von unsere Liga mussten ihre Sachen packen. Und nun schauen wir uns kurz den aktuellen Ligastand an.

Abstiegszone:


Der Charlton Athletic FC ist aktuell nach 9 Spielen immer noch ohne Sieg. Dies bedeutet aktuell den Tabellenplatz ganz am Ende. Kann das Neutrainer Lupo ändern? Auf Platz 19 ist der Watford FC, der aktuell noch einen Trainer sucht. Die Verantwortlichen sind hier noch nicht fündig geworden. Die ersten Siege in dieser Saison hat endlich der Leicester City FC eingefahren. Olliginho hat seine Jung zu zwei anständigen Heimsiegen eingeschworen. Der Everton FC befindet sich auf Platz 17 in der Tabelle. AKtuell ist die Leistung der Jungs von wrong-man sehr schwankhaft. Etwas runter in der Tabelle ging es für Hull City AFC. Jedoch hat demis21 mit seinem Team schon 6 Punkte Vorsprung auf dem ersten Abstiegsplatz.

Unteres Mittelfeld:

Rekordmeister Fulham und sein selbsternannter "Startrainer" Andi von Hideta, ist derzeitig auf Platz 15. Ob man Andi von Hideta nochmal erklären sollte, was wirklich so ein Startrainer macht? Auch für West Ham United FC ging es in dieser Woche um ganze 4 Plätze runter. Es gab nur einen knappen 1:0 Heimsieg gegen City. Für West Bromwich Albion FC ging es dagegen um drei Plätze nach oben. Laird Glencairn holt mit seinem Team in dieser Woche zwei 4:0 Heimsiege. Auch Meister Ipswich Town FC steigt in der Tabelle um drei Plätze. Dabei gab es in dieser Woche einen Auswärtsdreier. Und auch wenn sich der Trainer von Liverpool, sriver99, über die wahren Aussagen der Presse ärgert. Einige Fans sind eben mit seiner Leistung nun mal nicht zufrieden, kennt man noch Jahre, wo man Titel gefeiert hat. Immerhin ist man ja in dieser Woche schonmal auf Platz 11 gekommen.

Mittelfeld:

Brutaller Absturz für den Manchester City FC. Um ganze 6 Plätze ging es in dieser Woche in der Tablle auf Platz 10 runter. Immerhin gab es den Heimsieg. Leicht hoch in der Tabelle geht es für Trainerlegende Sir Nelson Mandela. Manchester United FC holt zwei sichere 3:0 Heimsiege. Weiter nach oben ging es auch in dieser Woche für den Aufsteiger Sheffield Wednesday FC. Dimitry Utschkov ist mehr als angekommen bei seinem neuen Verein. Neben 6 Punkten, gab es auch den Halbfinaleinzug im Ligapokal. Der nächste Aufsteiger ist gleich mal einen Platz darüber. Für den Blackburn Rovers FC gab es auch diesmal zwei sichere 4:0 Heimsiege. Der Doubelvize ist derzeitig auf einem 6. Platz. Derby County FC holt mit Trainer Topse zwei 3:2 Heimsiege.

Top Five:

Diesmal ging es für Middlesbrough FC und Trainer Thermo leicht runter in der Tabelle. Einen 4:0 Heimsieg, aber dafür auch zwei 0:4 Niederlagen in der Fremde gab es in dieser Woche. Platz 4 für Champions League Sieger Huddersfield Town AFC. Darunter einen Sieg in der Fremde gegen Charlton Athletic FC mit 4:3 für Trainer Wagner. Platz 3 für den Tottenham Hotspur FC. Michael K. macht bis jetzt einen sehr guten Job. Auch er ist im Halbfinale, als Titelverteitiger, des Ligapokales und holt mit seinem Team in dieser Woche 6 Punkte. Nach einer Woche am Platz der Sonne, muss der Millwall FC diesen wieder räumen. Jedoch ist Platz 2 sicherlich aktuell auch akzeptabel. Den sicheren Heimsieg gab es ja auch. Und wer ist somit der neue Tabellenanführer? Es ist Chelsea London. John Taylor holt in dieser Woche mit seinen 6 Punkten den Platz an der Sonne.

M & M an der Spitze

Marco1985 für FA_England am 04.06.2020, 14:12

Zweiter Zat in England und leider gibt es schon jetzt zwei Gründe traurig zu sein. Außer, dass auf der insel weiter ohne Zuschauer gespielt werden muss, haben zwei Vereine sich auch schon zu diesem frühen Zeitpunkt entschieden, ihre Trainer zu entlassen. Dabei hat der Champions Leauge Sieger von 2016-3, der Watford FC, nun endgültig "die Schnauze" gestrichen voll gehabt und Trainer Geraldo entlassen. Aber auch der Charlton Athletic FC ging diesen Schritt und hat phl_99 gefeuert. Gute Nachrichten gibt es allerdings vom Empire Cup. Alle vier Teams haben es in das Viertelfinale geschafft. Und auch der Endspielort wird bei uns auf der Insel stattfinden. Und zwar in Ipswich.

Abstiegszone:

Oh weh, was ist da nur in Leicester los? Der City FC startet mit ganzen 6 Niederlagen am Stück in die Saison. Kommen da die Jungs von Trainer Olliginho mit den Zuschauerlosen Stadien nicht zurecht? Es hat sich angedeutet und nun ist es passiert. Nach weiteren drei Niederlagen sowie dem fern bleiben von Geraldo, hat der Watford FC nun den Trainer entlassen. In der Tabelle steht man gerade mal mit einem Punkt auf Platz 19. Das selbe Spiel passierte auch beim Charlton Athletic FC. phl_99 hatte dort keine Zukunft mehr. Der Everton FC konnte sich ein wenig nach oben spielen und holte in dieser Woche 4 Punkte und somit aktuell Platz 17 in der Tabelle. Beim West Bromwich Albion FC, ist Trainer Laird Glencairn mit einer Einwöchigen Verzögerung wieder aufgetaucht. Das half den Club und mann konnte beide Heimspiele mit jeweils 4:1 gewinnen. Platz 16 somit in der Tabelle.

Unteres Mittelfeld:

Sieht man da wirklich richtig? Der Doublesieger ist aktuell in der Tabelle nur auf 15. Unter anderem gab es ein Hammer Spiel gegen den Manchester City FC, welches "The Tractor Boys" im heimischen Stadion verloren haben. Sir Bataan musste somit seine erse Heimniederlage überhaupt in Ipswich einstecken. "Was macht dieser sriver99 blos mit unserem Verein", hörte man unter anderem von Fans des Liverpooler FC schon hören. In der Tabelle ist man aktuell auf einem 14. Platz und das obwohl man beide Heimspiele gewonnen hat. Mal gucken, wie das weiter geht an der Anfield Road. Aufsteiger Hull City AFC, auf dem 13. Platz. Trainer demis21 sollte bisher mit seiner Mannschaft zufrieden sein. Alle Heimspiele bisher gewonnen. Rekordmeister Fulham FC auf 12 in der Tabelle. Mit den beiden, sicheren, Heimsiegen sollte man zufrieden sein. Freier Fall in dieser Woche für Manchester United. Sir Nelson Mandela konnte in dieser Woche mit seinem Club nur das Heimspiel gewinnen und fällt in der Tabelle um 6 Plätze auf die 11.

Mittelfeld:

Der zweite Aufsteiger, Sheffield Wednesday FC, ist weiterhin stark in die Saison gestartet. Mit dem Heimsieg hat man weitere drei wichtige Punkte geholt und ist somit auf 9. Zwar um 5 Plätze gefallen, was aber sicherlich der Russe Dimitry Utschkov nicht so schlimm findet. Und dann kommen wir auch schon gleich zum nächsten Aufsteiger. Die Blackburn Rovers gewinnen diesmal alle Heimspiele und sind somit auf einem sehr guten 8. Platz in der Tabelle. Trainerlegende Sir mini007 hat wohl wieder viel vor. Einen Absturz in dieser Woche gab es auch für Topses Club Derby County FC. Da es nur den Heimsieg gab,ging es in der Tabelle von Platz 2 auf 7 runter für den UEFA-Präsidenten und seinem Club. Auf Platz 6 in dieser Woche sind die Tottenham Hotspurs. Das Team von Michael K. verliert nach einer Woche wieder die Tabellenführung, nach dem man nur das Heimspiel gewinnen konnte.

Top Five:

Na guck mal eine an. Der Champions League Sieger ist wieder da. Nach einer perfekten Woche mit 9 Punkten, kann der Huddersfield Town AFC um ganze 8 Plätze in der Tabelle steigen. Trainer Wagner sollte zufrieden sein mit dieser Woche, hat man auch im Empire Cup das Viertelfinale erreicht. Der Manchester City FC hat in dieser Woche mal richtig eine Rakete abgelassen. Doc Dre holt mit dem 6:5 Auswärtssieg bei Ipswich den Dreier und steigt unter anderem deswegen in der Tabelle auf Platz 4. Gute Woche auch für den Chelsea FC. "The Blues" holen 7 Punkte und somit Platz 3 in der Tabelle. Da geht was in dieser Saison für den Middlesbrough FC. Middlesbrough holt auch in dieser Woche wieder zwei Siege und hat somit schon 15 auf der Habenseite. Somit Platz 2 für Thermo aktuell. Und die Woche endet perfekt für Sir Hodges und seinem Millwall FC. 9 Punkte geholt und somit Platz 1 in der Tabelle für den Meister von 2019-3.

League Cup:

Auch die 8 Spiele im Ligapokal sind gespielt. Doch ist der Pokal schon entschieden? Nächste Woche wieder mehr dazu, wenn die Spiele im Viertelfinale entschieden sind.

Let the games begin

Marco1985 für FA_England am 28.05.2020, 08:15

Jetzt ist sie also schon wieder gestartet, die Saison 2020-2. Also nur noch 35 Spieltage und dann wissen wir, wer der neue oder alte Meister ist. Aber Spaß bei Seite, bis August ist es ja noch ein wenig. Leider überschattet der Beginn mit ganzen drei NMR, was es selten gab. Man kann nur hoffen, dass die Trainer in der nächsten Woche zurück auf ihren Stuhl finden, sonst haben wir hier auf der Insel verdammt viele Jobs anzubieten. Gucken wir uns die ersten drei Spieltage einmal genauer an.

Abstiegszone:

Einen ganz bitteren Start hatte der Leicester City FC sowie der Everton FC. Beide Teams starten mit einem "Nuller" in die Saison. Richtig schlecht dabei hat es Trainer Olliginho mit seinem Team erwischt. Zweimal 1:4 im heimischen Stadion verloren und somit Platz 20 in der ersten Tabellenübersicht. Über Watford, die sich auf dem 18. Platz befindet und bereits in der letzten Saison Probleme hatten, muss man nicht viel sagen. Trainer Geraldo war erst gar nicht anwesend. Nur mit Glück, hat sein Team einen Punkt gegen den Meister geholt. Wie lange lassen sich das die Verantwortlichen von "The Hornets" noch gefallen? Das selbe wie für Watford, gilt auch für West Bromwich Albion FC und den Charlton Athletic FC. Ob Laird Glencairn und phl_99 krank waren oder keine Lust hatten, wissen wir nicht. Deswegen werden wir uns hier heute kein Urteil erlauben. Und da gibt es noch den Rekordmeister Fulham FC, der zunächst auf Platz 15 ist. Ob der Selbsternannte, neue, "Startrainer" Andi von Hideta mit dem Auftakt so zufrieden war? In der Fremde jedenfalls hatte sein Team keine Chancen.

Unteres Mittelfeld:

Weiter geht es mit dem unteren Mittelfeld. Und wen findet man da auf Platz 14? Oder soll man eher sagen: Geht das den schon wieder los? Jedenfalls ist der Erfolgsverwöhnte Club vom Liverpooler FC auf diesem Platz. sriver99 startet erneut nicht so in die Saison, wie es sich die Fans der "Reds" vorstellen. Aber es ist ja noch Zeit. Auch Platz 13 überrascht ein wenig. Der Champions League Sieger befindet sich nämlich dort. Trainer Wagner und sein Huddersfield Town AFC starten in die Saison nur mit 3 Punkten. West Ham United FC befindet sich mit dieser Punktzahl einen Platz darüber. Wir können nicht sagen, ob Joe Davis mit den ersten drei Spielen zufrieden ist. Auf Platz 11 befindet sich der Double-Champion Ipswich Town FC. Sir Bataan hat auch nach Beginn in diese Saison wieder das Glück, von einem NMR, zumindestens halbwegs, zu profitieren. 4 Punkte gab es für den Erfolgstrainer und seinem Team zum Start.

Mittelfeld:

Na guck mal einer an. Da ist die Trainerlegende, Sir 007 mini, endlich wieder bei uns angekommen und führt seinen Aufstiegsclub, Blackburn Rovers FC, mit 4 Punkten auf einen guten 10. Platz. Ärgerlich dürfte natürlich die Heimpleite gegen Topses Club Derby County FC (1:2) gewesen sein. Aber 4 Punkte sind gut. Der Millwall FC mit einem guten Start. Von den gewonnen 6 Punkten gab es auch einen deutlichen 4:1 Auswärtssieg gegen den Leicester City FC. Auch der alte Chef, demis21, ist wieder zurück und übernahm den Aufsteiger Hull City AFC. Beide Heimspiele gewonnen und somit wichtige 6 Punkte im Kampf um dem Klassenerhalt geholt. Der Manchester City FC lässt zu Hause nichts anbrennen und gewinnt seine beide Heimspiele. Platz 7 für Doc Dre und den Champions League Qualifikanten. Der Chelsea FC macht es ebenfalls nach und gewinnt seine beiden Heimspiele. Auch in der Fremde wurde was beim Rekordmeister Fulham versucht, jedoch ohne Punktgewinn. Platz 6.

Internationale Startplätze:

Auch Legende Sir Nelson Mandela startet mit seinem Club, Manchester United FC, mit 2 Heimspielen in die Saison. Bei der bitteren Auswärtsniederlage gegen die Tottenham Hotspurs (0:1), wäre vielleicht auch sogar was möglich gewesen. Der dritte Aufsteiger Sheffield Wednesday FC, der aktuell auf Platz 4 ist, dürfte wohl von sich selbst überrascht sein. Der russische Trainer, Dimitry Utschkov, ist zwar von den vielen Spielen in England nicht so angetan, aber die erste Hürde hat er mit seinem Team positiv geschafft. Thermo und sein Middlesbrough FC starten mit 9 Punkten perfekt in die Saison. Viele Experten haben ja gesagt, dass Thermo mit seinem Team in dieser Saison was reißen kann. Ebenfalls perfekt gestartet sind die zwei Teams, die sich schon letzter Woche im Community Shield Finale gegenüberstanden. Nur diesmal ist der Tottenham Hotspur FC vor dem Derby County FC. Noch...


League Cup:

Auch die Qualifikationsspiele im Ligapokal sind ausgespielt. Dabei setzte sich der Aufsteiger Sheffield Wednesday FC gegen den Charlton Athletic FC, der ohne Trainer war, klar nach beiden Spielen mit 7:0 durch.

Im zweiten Spiel, Everton FC gegen den Fulham FC, war es dort schon spannender. Nach dem Fulham in der Fremde noch mit 3:2 gewinnen konnte, konnten die Liverpooler in einem Hammer Rückspiel mit einem 4:3 Auswärtssieg das Ding noch drehen und kommen aufgrund der Auswärtstorregelung weiter.

Im dritten Duell trafen sich gleich mal zwei ganz große Trainer zum Aufsteigerduell. Leider nimmt Sir 007mini den Ligapokal wohl nicht so ernst und stellte nur die A-Jugend auf. Diese hatte natürlich nicht so die Chance und somit wurde das Spiel 1 mit 1:3 und das Spiel 2 mit 0:3 verloren. Somit scheidet der Blackburn Rovers FC gegen den Hull City AFC von demis21 aus.

Im letzten Duell trafen dann noch der Watford FC gegen den Leicester City FC aufeinander. Trainer Gerold von Watford war mal wieder in einem Pokalspiel nicht anwesend und somit hatte Leicester keine großen Probleme und gewann die beiden Duelle insgesamt mit 8:0.

Nächste Woche geht es dann im Achtelfinale weiter.

Der Community Shield Sieger 2020-2 ist gefunden!

Marco1985 für FA_England am 20.05.2020, 16:09

Ein erneutes Hallo, hier aus der Haupstadt Englands, vom Wembley-Stadion in dem heute der neue Community Shield Sieger gesucht und gefunden wird. Bei der dritten Austragung dieses Wettbewerbs, wird es auf jeden Fall einen neuen Sieger geben, da der Doublegewinner, der Ipswich Town FC, ein wenig überraschend für viele, schon an der Gruppenphase gescheitert ist. Hier treffen heute aufeinander, das Team von Topse, Derby County FC und das Team von Trainer Michael K., der Ligapokalsieger Tottenham Hotspur FC. Geben wir nun nach unten und erfahren, wer der Gewinner ist.

Zu sagen gibt es noch, dass auch heute wieder das Stadion komplett leer ist. Was für eine traurige Stimmung. Die Schale der Community Shield steht aufgebaut am Platz und die Spieler gehen einzeln daran verteilt vorbei. Der Ligaleiter verzichtet heute auf die einleitende Worte. Die Spieler sind direkt auf den Platz startbereit.

Der Derby County FC hat Anstoß. Die Kameras zeigen nochmal Trainer Topse, der sichtlich nervös auf seine Fingernägel herumkaut. Er will unbedingt mal wieder einen Titel gewinnen, nach dem man letzte Saison zweimal zweiter wurde. Anders sieht es bei Michael K. aus. Der Tottenham Couch sitzt völlig entpannt auf einen Klappstuhl, direkt am Spielfeldrand.

Hier sind schon die ersten Minuten gespielt. Die Nervosität von Topse ist völlig unbegründet. Sein Team ist hier in den ersten 10 Minuten klar überlegen. Und da gibt es schon die dritte Ecke für Derby. Und die war knapp! Der Stürmer köpft das Ding nur wenige cm über die Latte.

Tottenham kommt hier so langsam ebenfalls ins Spiel, nach dem Michael K. ein paar, scharfe Worte gefunden hat. Nach einer Viertelstunde, konnten die "The Spurs" sich zwei tolle Möglichkeiten erspielen und der Torwart von Derby musste auch zweimal scharf halten.

25 Minute hier nun. Der Torwart von Derby fängt den Ball ab und macht das Spiel nun schnell. Der Ball ist in nur über drei Stationen am Strafraumeck, schöne Flanke, Kopfball und TOR! 1:0 für Derby in der 26. Minute, man kann sagen verdient, Topse nun schon ein wenig mehr am strahlen.

Nach dem Tor kommt erstmal nicht mehr viel. Beide Teams sind nun auf Sicherheit gegangen. Nur in der 40. Minute kommt nochmal ein Schuss von Tottenham, der ist aber kein Problem für den Torhüter. Wir sind hier in der 46. Minute und der Schiedsrichter pfeift zur Halbzeit. 1:0 hier also für den Doublevize.

Nach 15 Minuten Pausentee, wird auch schon wieder angepfiffen. Tottenham kommt gut aus der Halbzeit, kann das Spiel sogar bis zur 60. Minute übernehmen. Jetzt ist die Stirn von Topse doch wieder nass. Schönes Passspiel von Mittelfeld auf den Stürmer von Tottenham, 23 Meter, der ist völlig alleine, da kann man nicht anders als einfach mal abzuziehen, und das schlägt das Ding dann auch ein. TOR! Der Ausgleich. 1:1 hier nun. Michael K. nimmt sogar mal die Arme hoch. Danach wechselt er erstmal aus.

Nach dem das Spiel jetzt wieder frischer ist, beide Teams mit guten Chance, kommt nun Derby wieder. Erneute Flanke, wieder Kopfball und an den Pfosten! Das wäre fast das 2:1 gewesen und eine Kopie des ersten Treffers. Der Torwart von Tottenham war aber auch noch dran und deswegen gibts hier Ecke. Und die kommt. Weit, weeeeeeeeeit und da ist er wieder, der heutige Superstürmer von Derby. Der köpft erneut und diesmal ist das Ding wieder drin. TOR! 2:1 Führung für
Derby County FC in der 83. Minute. Tolle Bude.

Tottenham hat wieder Anstoß. Kann aber nichts mehr vollziehen. Topse hat alle 10 Spieler nach hinten stellen lassen. Da kommt keiner mehr durch. Da wären selbst die Italiener neidisch! Der Schiedsrichter pfeift in der 92. Minute ab. Topse und sein Team freuen sich. Nun hat er ihn also, einen Titel.

Es wird ihn Rekordzeit eine Bühne aufgebaut. Die Spieler bekommen ihre Medaille nur in die Hand gedrückt. Ligaleiter Marco1985 unterhält sich nun noch kurz mit Topse und nimmt danach die "Salatschüssel", also den Titel, in die Hand und übergibt diese an den Kapitän. Team und Trainer nehmen voller Freude die Hände nach oben.

Der Community Shield Sieger 2020-2 ist der Derby County FC, mit dem Trainer Topse. Herzlichen Glückwunsch!

Community Shield 2020-2 - Das Finale steht!

Marco1985 für FA_England am 17.05.2020, 20:23

Die Saison 2020-2 wird heute eröffnet hier auf der Insel. Und zwar mit dem englischen Supercup, in England Community Shield genannt. Welche zwei Teams kommen in das Finale, welches am Mittwoch um 20 Uhr ausgespielt wird. Wir gucken uns die Spiele an und lösen auf.

Spieltag 1:

Derby County FC - Ipswich Town FC

Seit der letzten Saison wird die Community Shield immer zwischen dem Pokalsieger und dem Meister eröffnet. Heute Ausnahmsweise zwischen dem Doublesieger und dem Doublevize. Topse wollte sich unbedingt mit seinem Team für die bittere Finalpleite im FA Cup Finale revanchieren. Und seinem Team ist es gelungen. 3:1 siegt County und holt sich die erstren drei Punkte.

---> 3 Punkte Derby County FC

Spieltag 2:

Ipswich Town FC -
Tottenham Hotspur FC

Zweiter Einsatz für den Titelverteitiger. Erster Einsatz für den Ligapokalsieger. Ipswich heute nicht in Topbesetzung, da ein Teil der Mannschaft noch im Empire Cup spielen muss. Der FA ist die Terminüberschneidung unangenehm, jedoch lagen die Termine für die Communty Shield schon lange in der Schublade. Und Ipswich spielt auch nicht so wie man es kennt. Tottenham zerlegt den dreifach Champ der letzten Saison mit 5:1.

---> 3 Punkte Tottenham Hotspur FC

Spieltag 3:

Tottenham Hotspur FC - Derby County FC

Die nächsten Einsätze für beide. Kann hier schon jemand ein richtig großen Schritt in Richtung Finale machen? Der Ligapokalsieger ist hier klasse in Form. Tottenham gewinnt gegen Derby mit 2:0.

---> 6 Punkte Tottenham Hotspurs FC

Spieltag 4:

Ipswich Town FC -
Derby County FC

Auftakt zur Rückrunde. Der Titelverteiger muss nun gewinnen, sonst ist man hier schon sicher raus. Doch Sir Bataan gelingt es auch diesmal nicht, sein Team wie im FA Cup Finale einzustellen. Topse, mit dem Messer im Mund, konnte sein Team erneut heiß machen. 5:1 gewinnt Derby hier und ist sicher im Finale. Das heißt, der Titel wird auch in dieser Saison nicht verteidigt werden!

---> 6 Punkte Derby County FC

Spieltag 5:

Tottenham Hotspur FC - Ipswich Town FC

Das letzte Spiel für Ipswich in diesem Wettberwerb in dieser Saison. Tottenham ist durch den Sieg von County im letzten Spiel auch schon sicher im Finale und wird um den Titel spielen. Ispwich hier nur noch mit einem C-Team am Start. Davon 5 Spieler aus der zweiten Mannschaft. Und die spielen frei auf! 7:3 nehmen sie hier den Ligapokalsieger auseinander. Eigentlich nicht zu glauben.

---> 3 Punkte Ipswich Town FC

Spieltag 6:

Derby County FC - Tottenham Hotspur FC

Das Finale schon jetzt? Kann man fast so sagen. Den hier geht es noch um den Gruppensieg und um den 0,3 TK Bonus. Ein heißes, enges Spiel. Beide Teams mit Chancen ohne Ende. Doch Derby hat die besseren Nerven und holt einen 1:0 Sieg und damit auch den Gruppensieg. Am Mittwoch treffen sich die Teams dann wieder im New Wembley London.

---> 9 Punkte Derby County FC

Herzlichen Glückwunsch jetzt schonmal an Topse und Michael K.!

Die Saison 2020-2 startet mit der Community Shield

Marco1985 für FA_England am 12.05.2020, 10:06

Nach einigen Wochen Pause, steht die Saison 2020-2 schon wieder in den Startlöchern. Und einige versprechen sich viel von 2020-2. Allein mit der Rückkehr von Sir Mini, kommen hier eben mal, nimmt man den Empire Cup mit rein, 7 Internationale Titel zurück auf die Insel. Aber auch Demis21, der ebenfalls schon zweimal die Champions League gewann, versucht sein Glück hier nochmal. Mit Dimitry Utschkov, der wirklich ein hervorragender Schreiber ist, und Andi von Hideta, der sich jetzt schon von einigen Trainern als Hassliebe bezeichnen darf, sind zwei weitere Experten auf der Insel angekommen. Vielleicht ist es sogar die stärkste Liga aller Zeiten.

Doch die Saison startet nicht für alle gleich. Zunächst müssen sich erstmal drei Teams wieder beim Kampf um die Community Shield beweisen. Die Gruppenphase geht an diesem Sonntag los. Dabei fängt die Saison mit dem Spiel an, wie sie 2020-1 aufgehört hat. Der Meister, Ipswich Town FC, spielt gegen den Doppelvize, Derby County FC. Der dritte Teilnehmer ist unser Ligapokalsieger, die Tottenham Hotspurs.

Die Community Shield wird nun zum dritten Mal ausgeführt und vergeben. Erster Sieger war 2019-3 der Liverpooler FC mit Trainer Bataan, der mit seinem Team in einem unglaublichen Finale mit 4:2 gegen Manchester United gewann. 2020-1 hatte der Liverpooler FC erneut die Chance sich den Titel zu holen und traf auf dem damaligen Ligapokalsieger Ispwich Town FC, der noch von Trainer Thermo trainiert wurde. Die "Reds" haben sich nach dem Weggang von Bataan zu Real Madrid, mit Trainer sriver99 verstärkt. Doch aus der Titelverteitigung wurde nichts. Ipswich Town konnte sich den Titel mit einem 2:1 Sieg sichern. Im Übrigen der erste, von am Ende der Saison dreien.

Und auch diesmal kann der Titel wieder verteidigt werden. Wir werden sehen, wer am Sonntag in das große Finale kommt, welches am Mittwoch, dem 20. Mai, genau eine Woche vor Saisonstart, ausgespielt wird.

So wird die Community Shield vergeben

Teilnehmer:

Ipswich Town FC (Meister und FA Cup Sieger)
Derby County FC (Vizemeister und Vizepokalsieger)
Tottenham Hotspur FC (Ligapokalsieger)

Regeln:


- Eröffnungsspiel zwischen dem Meister und Pokalsieger.
- alle drei Teams werden je zweimal in einer Gruppenphase an einem Zat gegeneinander spielen.
- ein Heimtor kostet 0.8 TK, ein Auswärtstor 1.0 TK, ohne Bonus.
- Platz 1 und 2 spielen am Ende im Finale um den Titel.
- für den Tabellenersten gibt es nochmal einen Bonus von 0,3 TK.
- im Finale gibt es ein Spiel. Ein Tor kostet für beide Teams 1 TK.
- es gibt für jedes Team 10 TK - ACHTUNG: es gibt kein weiteres TK, auch im Finale nicht!
- Zeitungsbonus wie gehabt möglich.

Termine:

Gruppenspiele am 17.05.2020
Finale am 20.05.2020